Wegen Navi: Auf schmaler Straße fast Abhang hinab gerutscht

Wendershausen. Weil sich ein 20 Jahre alter, ortsunkundiger Lkw-Fahrer aus Rietberg an der Ems auf sein Navigationsgerät verließ, steuerte er seinen Transporter am Mittwoch auf die schmale Kreisstraße zwischen Witzenhausen-Wendershausen und Rückerode.

Das wurde ihm fast zum Verhängnis, als ihm ein Lkw entgegenkam. Beim Ausweichen nach rechts geriet sein Fahrzeug auf den Randstreifen und drohte fast den Abhang hinunter zu rutschen. Zum Glück wurde nur der Randstreifen leicht beschädigt (100 Euro Schaden).

Der Rietberger wollte in Richtung Eschwege fahren, was über die Bundesstraße 27 sinnvoller gewesen wäre.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.