1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Wehretaler Vereine präsentieren sich bei Aktionstag

Erstellt:

Kommentare

Zuschauermagnet: Der Auftritt der Dancemonkeys aus Vierbach.
Zuschauermagnet: Der Auftritt der Dancemonkeys aus Vierbach. © Katharina Dilling

Die Wehretaler Vereine präsentieren sich beim Aktionstag.

Langenhain – Vereine haben die Kraft zu kitten, was die Pandemie auseinandergerissen hat. Sportler, Musiker, Feuerwehrleute, überhaupt die ehrenamtlich Engagierten: Sie alle mussten zwei Jahre lang ihre Hobbys und damit auch das gesellschaftliche Leben einstellen. Nach der Zwangspause blühen viele Vereine wieder auf; wollen gesehen werden, im besten Fall wieder an Mitgliedern gewinnen.

Die Vereine aller Ortsteile Wehretals haben am Samstag mit dem ersten „Tag der Vereine“ eine Bühne gefunden, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit dem weitläufigen Areal rund um die Langenhainer Grillhütte war der ideale Ort gefunden, um Besuchern einen kleinen, aber repräsentativen Ausschnitt aus dem Wirken des jeweiligen Vereins zu präsentieren. Ein feines Angebot an Informationsständen und Mitmachangeboten bot den Wehretalern und ihren Gästen viele Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen.

Zuschauermagnet: Der Auftritt der Dancemonkeys aus Vierbach.
Zuschauermagnet: Der Auftritt der Dancemonkeys aus Vierbach. © Katharina Dilling

„Wir sind noch da, auch nach Corona“, sagt Kathrin Beyer von der Freiwilligenagentur Omnibus im Werra-Meißner-Kreis. In jedem Ortsteil lohne es sich, genau hinzuschauen: Oftmals seien kleinere Vereine in der öffentlichen Wahrnehmung wenig präsent.

Mit viel guter Laune und ehrlichem Interesse machten die diversen Zusammenschlüsse nun beste Werbung für sich selbst. „Das Engagement ist großartig, die geleistete Vorarbeit für diesen Tag bemerkenswert“, lobte Wehretals Bürgermeister Timo Friedrich.

Unter anderem waren die Freiwilligen Feuerwehren Wehretals vertreten, das Lokale Bündnis für Familie, die Awo mit dem Spielmobil. Der TSV Langenhain lud ein zur Walkingrunde, das DRK baute eine Verbindestation auf, der SVR maß die Geschwindigkeit geschossener Fußbälle. Nicht fehlen durften „Drums alive“, der TSV Langenhain und Blau-Weiß Vierbach sowie der Musikzug Reichensachsen und die Dancemonkeys aus Vierbach. Weiterhin dabei waren die Kirchengemeinden, der VdK sowie der Heimatverein aus Vierbach. Die Feuerwehren, das DRK und die Landfrauenvereine von Wehretal kümmerten sich um Speisen und Getränke.

Einziger Wermutstropfen: Die Zahl der Vereinsmitglieder überlagerte (noch) die Zahl der Besucher. Weitere Aktionen mit dem Fokus auf den Wehretaler Vereinen, so Kathrin Beyer, aber sollen folgen. Von Emily Hartmann

Auch interessant

Kommentare