Adventliches Konzert für die jüngsten Jahrgänge

Weihnachtszauber an der Anne-Frank-Schule

Umjubelte Auftritte: Die Solistinnen hatten sich intensiv auf ihren Auftritt vorbereitet.
+
Umjubelte Auftritte: Die Solistinnen hatten sich intensiv auf ihren Auftritt vorbereitet.

Premiere in der Anne-Frank-Schule Eschwege: Zum ersten Mal haben die Fünft- und Sechstklässler nun ein adventliches Live-Programm mit Solisten und Tanzgruppen erlebt.

Eschwege – Die Veranstaltung fand in der großzügig geschnittenen Eingangshalle statt. „Normalerweise gehört das Weihnachtskonzert mit seinem vielfältigen Programm zu den Höhepunkten des Schuljahres und es war uns sehr wichtig, zumindest unseren jüngsten Schülern und den zahlreichen Akteuren dieses besondere Erlebnis trotz der Pandemie zu ermöglichen“, sagt Schulleiterin Kerstin Ihde zum Hintergrund der von zahlreichen Hygienemaßnahmen begleiteten Veranstaltung.

Dazu gehörte neben den täglichen Testungen aller Beteiligten etwa, dass die Künstler insgesamt vier Aufführungen an zwei Tagen für ihr Publikum auf die Bühne brachten, um nicht zu viele Zuhörer auf einmal in der Eingangshalle zu haben.

Genau das ließ die Auftritte für beide Seiten umso intensiver werden: Die Jungen und Mädchen der Jahrgänge fünf und sechs verfolgten die Auftritte besonders fasziniert; die Solisten und Tänzer beflügelte diese einzigartige Atmosphäre ebenfalls.

Zum ersten Mal seit langer Zeit konnten sie ihr Talent und ihre Leidenschaft für Musik und Bewegung wieder live auf einer Bühne zeigen. Darauf hatten sie sich während zahlreicher Proben intensiv vorbereitet.

So war es auch kein Wunder, dass die von Musiklehrer Daniel Kaufhold geförderten Solistinnen der Schule mit ihren einzigartigen Stimmen und exakt ausgearbeiteten Choreografien das Publikum in ihren Bann zogen.

Die Siebtklässlerinnen Viola Wehrmann und Maxime Hennemuth erlebten etwa ihren ersten umjubelten Auftritt als Solistinnen überhaupt. Auch Anna Tapu, Lara Wächter, Amy Bierling und Palak Kaur begeisterten mit ihrer Performance des Hits „When I was your man“.

Polli Kutscher, Alexandra Maurer und Celine Florin verpassten dem Song „Snowman“ mit ihren ausdrucksstarken Stimmen eine ganz neue Dynamik, und im emotionsreichen Duett „Dandelions“ verzauberten Emma Reier sowie Franziska Schäfer ihre Zuhörer mit Gesangstalent und Bühnenpräsenz gleichermaßen.

Auch die Tanz-AG sowie die Tanzgruppe des Jahrgangs fünf, beide von Lehrerin Karina Wolff angeleitet, ließen das Publikum mit ihren mit spürbarer Freude ausgeführten Choreografien staunen.

Dabei reichte die Bandbreite von traditionellen Tänzen bis hin zu den neusten Tanztrends. Das Programm eröffnet hatte jeweils Schüler Ionatan Coderie, der am Klavier das Stück „River flows in you“ zum Besten gab.

Der Abschluss des Konzertes war zugleich auch einer der Höhepunkte: Die Solistinnen sangen alle gemeinsam den Weihnachtshit „Jingle Bell Rock“. Diesen haben sie als besonderen Weihnachtsgruß der Anne-Frank-Schule auch als Video aufgenommen.

Der Clip ist auf den Social-Media-Plattformen der Schule (Instagram: annefrankschule.eswan; Facebook: Anne-Frank-Schule Eschwege I Wanfried; YouTube: AFS Eschwege und Wanfried) zu finden. Dort ist auch der beeindruckende Weihnachtsbeitrag des AFS-Schulorchesters von Musiklehrerin Sylvia König hinterlegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.