Neu am Platz

Weintheater Grebendorf eröffnet mit Berlin der 1920er-Jahre

Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
1 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
2 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
3 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
4 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
5 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
6 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
7 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
8 von 227
IMG_3595.JPG
Eröffnung des Grebendorfer Weintheaters mit einem Programm aus dem Berlin der 1920er-Jahre.
9 von 227
IMG_3595.JPG

Mit einem kleinen Ensemble, aber einem großen Erfolg hat am Samstag das Weintheater am Grebendorfer Anger eröffnet. Die rund 200 Gäste des Abend ließen sich von einem Berlin der 20er-Jahre mitreißen.

Rubriklistenbild: © Stefanie Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

256 Polizeianwärter in Eschwege zum Dienst vereidigt
256 junge Männer und Frauen sind am Freitag auf dem Eschweger als Polizeianwärter zum Dienst vereidigt worden. Rund …
256 Polizeianwärter in Eschwege zum Dienst vereidigt
FWS: Naturwissenschaftliche Räume für 2,6 Millionen Euro umgebaut
Mehr als 2,6 Millionen Euro hat der Werra-Meißner-Kreis in den vergangenen Monaten in den naturwissenschaftlichen …
FWS: Naturwissenschaftliche Räume für 2,6 Millionen Euro umgebaut

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.