„Wählen und Wandern“ am Sonntag

Weißenbörner Vereine laden zur Hüttenwanderung am Wahltag ein

Blick von der Graburg auf Weißenborn. Archiv: Sabine Schmidt
+
Pamoramablick von der Graburg auf Weißenborn.

„Wählen und Wandern“ lautet das Motto am Sonntag für eine Hüttenwanderung, zu der der Heimatverein Weißenborn einlädt. Bei der Aktion beteiligen sich viele weitere Vereine.

Weißenborn – Der Heimatverein Weißenborn lädt alle Interessierten zu einer Hüttenwanderung rund um Weißenborn ein. Los geht es am Landratswahltag am Sonntag, 24. Oktober. Das Thema des Tages lautet „Wählen und Wandern“. Start zur Wanderung ist um 10 Uhr an der Kirche (Männerwerkstatt) in Weißenborn. Die elf Kilometer lange Tour führt über insgesamt sechs Wanderhütten, die alle an diesem Tag von den zahlreichen Weißenbörner Vereinen bewirtet werden.

Für die Menschen, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, sich die Wanderstrecke nicht oder nicht vollständig zutrauen, gibt es eine Transportmöglichkeit zu den weiter entfernten Wanderhütten ab der Männerwerkstatt. Interessierte können sich im Vorfeld auf der Gemeindeverwaltung Weißenborns melden. Für auswärtige Gäste steht eine Parkmöglichkeit auf dem Festplatz zum Ortsausgang in Richtung Röhrda zur Verfügung. Zudem werden für die Strecke zwei geführte Wandergruppen angeboten. Start ist einmal um 10 Uhr und um 10.30 Uhr.

Nach dem Start an der Männerwerkstatt, geht es zum ersten Rastpunkt, der „Ziegelhaushütte“. Anschließend führt die Wanderroute Richtung grünes Band. Das Ziel dort: Die „Wiehleben Hütte“, wo es deftige Wildschweinbratwurst gibt. Davon gestärkt geht es weiter über die „Runde-Bank-Hütte“ auf direktem Weg zur „Sonnescheinweg Hütte“. Anschließend wandern die Teilnehmer ohne Stopp zur „Försters Ruh Hütte“. Dort wartet dann die leckere Gulaschkanone auf die Gäste. Die letzte Pause ist an der „Sportplatz Hütte“ geplant.

Zurück an der Männerwerkstatt in der Dorfmitte von Weißenborn angekommen, ist der Wandertag aber noch nicht vorbei. Denn die Organisatoren möchten die Aktion in ihrer Gemeinde ausklingen lassen. Daher geht es in der Dorfmitte mit der Bewirtung weiter, ab 13 Uhr sind alle Gäste, Mitwanderer und Hungrige aus nah und fern willkommen. Um die Männerwerkstatt herum wird Kaffee und Kuchen, Honig aus Weißenborn, Gulasch sowie Schnaps und Liköre von Helmut Jakob angeboten.

Gegen 15 Uhr singt das Welt-Gebetstags-Team in der Kirche. Das Heimatmuseum und die Kirche werden öffnen, um allen Interessierten Aktuelles sowie Historisches aus der Gemeinde Weißenborn näherzubringen.

Auf einen abwechslungsreichen Tag freuen sich der Heimatverein, die Hüttenwirte und die Vereinsgemeinschaft aus Weißenborn. (red/jes)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.