So werden alte Arzneimittel richtig entsorgt

Werra-Meissner. In fast jeder Hausapotheke sind sie zu finden: alte Arzneimittel. Wir klären über die richtige Entsorgung auf:

Kann man Altmedikamente einfach in den Hausmüll werfen?

Theoretisch schon. Sofern der Beipackzettel eines Altmedikaments keine speziellen Hinweise enthält, können sie in haushaltsüblichen Mengen im Hausmüll entsorgt werden. Ausgenommen davon sind zytotoxische und zytostatische Arzneimittel. Diese gelten als Sondermüll. Den gefährlichen Abfall erkennt man an den Verpackungen und Beipackzetteln. Sind dort Worte wie Zytostatikum, Krebs- beziehungsweise Chemotherapie oder Hinweise wie „Das Arzneimittel darf weder im Abwasser noch im Haushaltsabfall entsorgt werden“ zu finden, gehören die Medikamente nicht in den Hausmüll.

Aber es gibt auch andere Stimmen. Warum?

Wird der Müll nicht verbrannt - was im Werra-Meißner Kreis allerdings der Fall ist - , sondern auf Deponien gelagert, können Wirkstoffe alter Arzneimittel in die Umwelt gelangen. „Problematisch sind Altmedikamente im Restmüll immer, daher sind sie in der Abfallstrategie des Werra-Meißner-Kreises von der Entsorgung über die Restmülltonne ausgenommen. Die Gefahr besteht, dass zum Beispiel Kinder sie entnehmen und womöglich für Süßigkeiten halten“, so Gabriele Maxisch, Umweltberaterin des Werra-Meißner-Kreises.

Sicherer sei es, die Medikamente bei Apotheken, der Abfallentsorgungsanlage in Meißner-Weidenhausen und beim Schadstoffmobil des Werra-Meißner-Kreises abzugeben. Die Sammeltermine für Städte und Gemeinden gibt es unter: www.zva-wmk.de

Was muss ich beachten, wenn ich die Altmedikamente dennoch im Restmüll entsorge?

Die Medikamente sollten nicht offensichtlich oben in der Tonne liegen. Die Altmedikamente sollten mit dem anderen Hausmüll vermischt und nicht aus den Blisterverpackungen gedrückt werden. Durch Einschlagen in Zeitungspapier kann man Medikamente „tarnen“. Spritzen und Kanülen sollten in stichfesten Gefäßen gesammelt und über den Hausmüll entsorgt werden. Der Müllbeutel sollte fest verschlossen sein.

Woher kriege ich Informationen, wie ich meine Altmedikamente korrekt entsorge?

Wenn auf dem Beipackzettel nichts vermerkt ist, kann man auch seinen Arzt oder Apotheker fragen. Informationen liefert zudem die Abfallfibel „Was Wohin“ vom Zweckverband Abfallwirtschaft Werra-Meißner-Kreis. Sie ist unter www.zva-wmk.de zu finden. Weitere Informationen gibt es auch unter www.arzneimittelentsorgung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.