Herbold und Martin bleiben im Landes-Vorstand der Grünen Jugend

+
Wurden in den Landesvorstand der Grünen Jugend gewählt: Ann-Christine Herbold aus Wanfried und Felix Martin aus Wehretal. 

Werra-Meißner. Gleich zwei junge Leute aus dem Werra-Meißner-Kreis bestimmen in den kommenden Jahren weiterhin die Politik der Grünen in Hessen mit: Ann-Christine Herbold (Wanfried) und Felix Martin (Wehretal).

Sie wurden jetzt bei der Landesmitgliederversammlung bereits zum zweiten Mal in den Landesvorstand der Grünen Jugend Hessen gewählt.

Komplettiert wird der Vorstand durch die beiden Vorsitzenden Sarah von Hagen (Waldeck-Frankenberg) und Thorben Sämann (Lahn-Dill-Kreis) sowie die drei neuen Beisitzer Elena Schörling (Kassel), Maximilian Walz (Marburg) und Anika Schmütz (Darmstadt). Das siebenköpfige Gremium vertritt die 1100 Mitglieder der Grünen Jugend in Hessen.

Ann-Christine Herbold 

Die Wanfriederin wird sich weiterhin als Frauenpolitische Sprecherin engagieren. Die 19-Jährige studiert in Kassel Englisch und Geschichte auf Lehramt. Sie ist seit 2013 Mitglied der Grünen Jugend, hat bei der Kommunalwahl für den Kreistag kandidiert und ist bei Amnesty International aktiv. „Als frauenpolitische Sprecherin beschäftigt sie sich hauptsächlich mit Frauenpolitik und Gleichberechtigung sowie mit Lesben- und Schwulenpolitik“, heißt es in einer Pressemitteilung der Grünen Jugend. „Ihr liegen aber auch die Bildungs- und Verkehrspolitik am Herzen.“

Felix Martin 

Der 20-Jährige ist zum zweiten Mal zum Schatzmeister des Landesverbands gewählt worden. Mit Finanzen kennt sich der Wehretaler aus, denn auch im Kreisverband der Grünen ist er derzeit Schatzmeister.

Martin studiert in Göttingen Soziologie und Politikwissenschaften. Er hat die Grüne Jugend im Werra-Meißner-Kreis mitaufgebaut, wie Ann-Christine Herbold für den Kreistag kandidiert und den Koalitionsvertrag zwischen SPD, Grünen und FDP mitverhandelt. Auch als Kreisschülersprecher war Martin aktiv. Er interessiert sich laut der Mitteilung vor allem für Bildungspolitik, Finanzen, Demografie und den ländlichen Raum.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.