Neues musikalisches Abendgebet jetzt jeden Abend pünktlich um 19 Uhr

Balkonsingen als Zeichen der Zuversicht im Kirchenkreis Werra-Meißner

+
Balkonsingen: In Witzenhausen beteiligten sich Gemeindesekretärin Katja Fröhlich (rechts) und Tochter Xenia mit den Posaunen an dem neuen musikalischen Abendgebet.

 Von Nesselröden bis Witzenhausen: auch im Kirchenkreis Werra-Meißner wird die Idee des abendlichen Balkonsingens aufgegriffen, zu dem die Evangelische Kirche in Deutschland einlädt. Davon berichtet Dekanin Ulrike Laakmann.

Da in Zeiten der Corona-Pandemie Gottesdienste und Andachten in Kirchen nicht stattfinden können, werden andere Zeichen der Zuversicht und des Zusammenhalts gesucht und gefunden – so das Singen des Liedes „Der Mond ist aufgegangen“ auf Balkonen oder am offenen Fenster pünktlich um 19 Uhr.

In Witzenhausen beteiligten sich am Donnerstag beispielsweise Gemeindesekretärin Katja Fröhlich und Tochter Xenia mit Posaunen,un d Dekanin Ulrike Laakmann geigte zu dem neuen musikalischen Abendgebet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.