Werra-Meißner: Besserer Schutz für Motorradfahrer

Mehr Sicherheit für Motorradfahrer: Auch in der Ludwigsteinkurve der B 27 wurde der Unterfahrschutz angebracht. Der bis zum Boden reichende Holm deckt die Stahlpfosten ab. Foto: Forbert

Werra-Meißner. Mit einem Unterfahrschutz entschärft Hessen-Mobil Leitplanken an für Motorradfahrer gefährlichen Stellen.

Immer mehr Schutzplanken in Kurven im Werra-Meißner-Kreis werden mit einem zusätzlichen Unterfahrschutz versehen. Vor Ende des vorigen Jahres geschah dies noch in der sogenannten Ludwigsteinkurve gegenüber von Witzenhausen-Werleshausen. Damit seien alle bisher auffällig gewordenen Streckenabschnitte im Werra-Meißner-Kreis mit Unterfahrschutz ausgerüstet, heißt es seitens des Straßen- und Verkehrsmanagements Hessen Mobil.

Ziel dieser Nachrüstung sei, die Sicherheit von Motorradfahrern zu erhöhen, teilte Pressesprecherin Daniela Czirjak auf Anfrage mit. Mit dem zusätzlichen Holm wird die Lücke zwischen Boden und vorhandener Schutzplanke geschlossen und vor allem werden damit die Stahlpfosten der Planke verdeckt. So ist ein gefährlicher Aufprall an diese Pfosten, bei dem es zu schlimmen Verletzungen bis zum Abtrennen von Gliedmaßen kommen kann, nicht mehr möglich. Ein genereller Unterfahrschutz ist laut Hessen Mobil nicht überall vorgesehen.

Man setze diese Form der Unfallprävention verstärkt in Kurvenbereichen auf beliebten Motorradstrecken in Hessen ein, ebenso dort, wo sich häufiger polizeilich erfasste Zweirad-Unfälle mit Personenschäden ereignet haben. Derzeit sind laut Daniela Czirjak hessenweit 360 Kurven mit einem solchen Schutzsystem ausgestattet. Dies entspricht rund 22 Kilometern Straße.

Im Werra-Meißner-Kreis wurde in den zurückliegenden Jahren an der Landesstraße in einer 90-Grad-Kurve zwischen Meißner-Vockerode und dem Meißner-Plateau und in einer ähnlich scharfen Kurve an der Landesstraße 3464 zwischen Witzenhausen und dem Stadtteil Wendershausen Unterfahrschutz angebracht. Sowohl in der Kurve zwischen Witzenhausen und Wendershausen als auch unterhalb des Ludwigsteins starb in der Vergangenheit schon ein Motorradfahrer durch einen Unfall.

Von Stefan Forbert

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.