Gründung in Eschwege 

Dr. Wenzel führt Freie Wähler

+
Parteigründung: Kreisvorsitzender Dr. Claus Wenzel und seine Stellvertreter Dr. Emmanuel Anyangwe Ngassa, Holger Schiller, Uda Jilg-Dahmen und Andreas Hölzel (von rechts). 

Eschwege. Dr. Claus Wenzel ist Vorsitzender der neu gegründeten Kreisvereinigung Freie Wähler (FW) Werra-Meißner.

Der Kreistagsabgeordnete und Gemeindevertreter in Wehretal wurde während der Gründungsversammlung am Mittwochabend in Eschwege gewählt.

„Unsere Stärke und Kompetenz war und ist die Kommunalpolitik“, sagte Wenzel in seiner Vorstellungsrede. Weil die Kommunalpolitik zunehmend von Landes-, Bundes- und Europapolitik bestimmt werde, sei es sinnvoll und konsequent, auch bei diesen Wahlen anzutreten. „Als parteipolitischer Arm der unabhängigen Wählergruppen wollen die Freien Wähler den Wählern eine echte Alternative mit Sach- und Menschenverstand bieten“, sagte Wenzel während der Gründungsversammlung, an der auch FW-Landesvorsitzender Engin Eroglu teilnahm. In Hessen würden die Freien Wähler rund 2100 Mandatsträger in den unterschiedlichen Kommunalparlamenten stellen und damit landesweit drittstärkste Kraft sein.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählten die zehn Gründungsmitglieder den Bundestagskandidat der Partei, Dr. Emmanuel Ngassa (Witzenhausen), Uda Jilg-Dahmen, Stadträtin in Hessisch Lichtenau, den Vorsitzenden der Stadtverordnetenfraktion in Eschwege und Kreistagsabgeordneten Andreas Hölzel sowie Holger Schiller (ÜWG-Fraktionsvorsitzender in Waldkappel). Dem geschäftsführenden Vorstand gehören außerdem Schriftführerin Katharina Csollak-Klein (Wanfried) und Kassenwart Waldemar Rescher (Witzenhausen) an. Beisitzer wurden Dieter Kirschner (Wehretal), Guido Hasecke (Meinhard) Reinhard Schröter (Witzenhausen), Wolfhard Austen (Wehretal). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.