Zu geringe Nachfrage 

Nur zwei Bürgermeister im Werra-Meißner-Kreis haben feste Sprechstunden

Werra-Meißner-Kreis. Die Stadtoberhäupter setzen mittlerweile auf vielfältige Kontaktmöglichkeiten.

Nur zwei von fünf Bürgermeistern setzen noch - neben weiteren Kontakt-Möglichkeiten - auf die klassische Sprechstunde. Bei Bad Sooden-Allendorfs Stadtchef Frank Hix (CDU) als seinem Großalmeröder Kollege Andreas Nickel (SPD) findet diese donnerstags statt.

Dabei ist die Frequentierung gering (Großalmerode) bis regelmäßig, aber wechselhaft (Bad Sooden-Allendorf), geben beide auf HNA-Anfrage an. „Termine mit mir können auch zu jeder anderen Zeit vereinbart werden. Dies wird eher genutzt“, so Nickel. Auch bei Hix greifen die Bürger lieber zu Anrufen, E-Mails oder kontaktieren Hix über soziale Medien, berichtet dieser. Diese laufen „der klassischen Sprechstunde den Rang ab“.

Im Gegensatz dazu bieten Neu-Eichenbergs Gemeindechefin Ilona Rohde-Erfurth (SPD), sowie Angela Fischer in Witzenhausen und Michael Heußner in Hessisch Lichtenau (beide CDU) keine separaten Bürgersprechstunden an.

Vor mehr als 15 Jahren habe es noch in den Ortsteilen Sprechstunden gegeben. Ihr Vorgänger Wolfgang Fischer habe diese wegen geringer Nachfrage abgeschafft, so Rohde-Erfurth. Die Bürger hätten die Möglichkeit, einen Termin zu vereinbaren oder zu den Öffnungszeiten der Verwaltung zu ihr zu kommen. Aus Erfahrung sei die Frequenz bei Sprechstunden nicht besonders hoch, sagt Fischer, daher können Bürger zeitnah Termine vereinbaren oder direkt mit ihr sprechen. „Das ist für beide Seiten nach unserer Einschätzung angenehmer, da sich die Termine ganz individuell zuschneiden lassen.“ Im Schnitt finde ein Gespräch pro Woche statt, bei aktuellen Anlässen mehr.

Ähnlich handhabt Heußner dies. „Besuchstermine sind wochentäglich nach telefonischer Vereinbarung möglich.“ Zudem würden Anrufe weiter geleitet oder er rufe zurück. Dies würde unterschiedlich - von keinem bis mehreren pro Tag - angenommen. Zudem ergäben sich zum Beispiel bei Festen oder Einkäufen Gespräche.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.