Feuerwehrmusiker gestalten Konzert in Bad Sooden-Allendorf

Ist auch beim Konzert in Bad Sooden-Allendorf dabei: der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Großalmerode. Foto: privat

Werra-Meißner. Es ist wieder so weit: Unter dem Motto „Hier spielt die Musik" präsentieren drei Feuerwehrmusikgruppen aus dem Werra-Meißner-Kreis ihr Können.

Und zwar am Sonntag, 22. Februar, im Kultur- und Kongresszentrum in Bad Sooden-Allendorf.

Beginn des etwa zweistündigen Konzertes ist um 14.30 Uhr, der Einlass beginnt um 13.30 Uhr. In diesem Jahr treten der Musikzug der Feuerwehr Eltmannshausen, der Spielmannszug der Feuerwehr Bad Sooden-Allendorf sowie der Musikzug der Feuerwehr Großalmerode auf, berichtet Kreisstabführer Edgar Maurer.

Zunächst stellt jede Gruppe Ausschnitte aus ihrem Repertoire vor, bevor im großen Finale alle drei Formationen gemeinsam auf der Bühne stehen. Die Bandbreite der Musikstücke sei groß, erklärt Witzenhausens Stadtbrandinspektor Hans-Heinz Staude. „Von modernen Stücken bis zu traditioneller Marschmusik ist alles dabei.“

Karten für die Veranstaltung gibt es zum Preis von sieben Euro ab Montag, 12. Januar in folgenden Vorverkaufsstellen:

• Bad Sooden-Allendorf: Tourist-Information, Tel. 0 56 52/9 58 70

• Eltmannshausen: Ingo Buschbaum, Ernteweg 17, Tel. 0 56 51/1 04 00

• Eschwege: Tourist-Information, Tel. 0 56 51/33 19 85 • Großalmerode: Tourist-Information, Tel. 0 56 04/93 35 26

• Frankershausen: Autohaus Schäfer, Leppermühle 2, Tel. 0 56 57/10 88

• Witzenhausen: Autohaus Vogelei, Am Eschenbornrasen, Tel. 0 55 42/9 35 70

Aus organisatorischen Gründen können Karten nicht telefonisch reserviert werden. Eine Abfrage, ob noch genügend Karten zu haben sind, sei aber bei allen Vorverkaufsstellen möglich, betont Edgar Maurer. Die Konzerte „Hier spielt die Musik“ organisiert der Kreisfeuerwehrverband seit 2005. Dabei soll die Arbeit der Feuerwehrmusiker in den Vordergrund gestellt werden, die sonst oft untergehe, sagt Maurer. Er betreut die Musikzüge der Feuerwehr im Kreis. Jeweils drei der neun Gruppen aus dem Landkreis gestalten alle zwei Jahre einen Konzertnachmittag. Vom Erlös soll die Nachwuchsarbeit der beteiligten Gruppen gefördert werden. (fst)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.