So hat Ihre Gemeinde gewählt

Hessen-Wahl 2018 in Eschwege-Witzenhausen: Alle Ergebnisse für Wahlkreis 9

+
Die Landtagswahl in Hessen 2018 ist zu Ende: Wie lauten die Ergebnisse für Wahlkreis 9 Eschwege-Witzenhausen? Und welcher Kandidat war in diesem Wahlkreis am erfolgreichsten?

Alle Ergebnisse der Landtagswahl für den Wahlkreis 9 Eschwege-Witzenhausen stehen fest. Den Wahlkreis 9 gewann SPD-Kandidat Knut John.

Aktualisiert am 28. Oktober 2018 um 22.45 Uhr - In Hessen wird 2018 ein neuer Landtag gewählt. 4,38 Millionen Menschen sind in Hessen insgesamt wahlberechtigt. Die Parteien und Kandidaten für die Landtagswahlen im Werra-Meißner-Kreis haben sich längst  in Stellung gebracht. Die Kandidaten sind fast alle männlich. Nur eine Frau tritt für die Linke an. Wir stellen die Direktkandidaten kurz vor und listen die jeweiligen Orte für den Wahlkreis 9 Eschwege-Witzenhausen auf.

Gemeinden und Kandidaten im Wahlkreis 9 Eschwege-Witzenhausen

Durch das Gesetz zur Änderung des Landtagswahlgesetzes vom Dezember 2017 und das 2. Gesetz zur Änderung des Landtagswahlgesetzes vom Juni 2018 hat sich der Zuschnitt dieses Wahlkreises gegenüber der Landtagswahl 2013 nun geändert. Nieste, das im Kreis Kassel liegt, gehört nun zum Wahlkreis 9.

Am Wahltag, 28. Oktober 2018, finden Sie an dieser Stelle nach dem Schließen der Wahllokale (18 Uhr) einzelne Grafiken mit den Wahlergebnissen für diese Orte - sobald sie verfügbar sind. Und hier finden Sie die Ergebnisse aus allen 423 Gemeinden.

Folgende Direktkandidaten treten am 28. Oktober 2018 zur Landtagswahl in Hessen für den Wahlkreis 9 an:

CDU

Dirk Landau

Dirk Landau tritt erneut für die CDU an. Der 54-Jährige vertritt den Werra-Meißner-Kreis bereits seit 2003 im Landtag. Landau ist gelernter Augen-Optiker und hat in diesem Beruf auch die Meisterschule besucht. Landau lebt in Bad Sooden-Allendorf.

SPD

Knut John

Knut John ist der Kandidat der SPD im Wahlkreis 9 für die Landtagswahl in Hessen 2018. Der 55-Jährige ist derzeit Projekt- und Bereichsleiter beim Lebensmittelhändler Tegut. Er ist gelernter Metzgermeister und hat Ernährungswissenschaften studiert. John lebt im Eschweger Stadtteil Niederhone.

Grüne

Felix Martin

Felix Martin ist mit seinen 23 Jahren der jüngste der sieben Kandidaten für die Landtagswahl. Er tritt für Bündnis 90/Die Grünen an und ist schon lange für die Öko-Partei aktiv: Als Kreistagsabgeordneter, in der Grünen Jugend sowie aktuell im Kreisvorstand. Martin macht gerade eine Auszubildung zum Bankkaufmann, er stammt aus der Gemeinde Wehretal.

Linke

Dorothea Volland

Dorothea Volland kandidiert für die Linke für die Wahl zum Landtag. Die 32-jährige gebürtige Ostfriesin ist seit der vergangenen Kommunalwahl Mitglied des Kreisausschusses im Werra-Meißner-Kreis. Volland befindet sich aktuell in Elternzeit. Die gelernte Restaurantfachfrau und freie Journalistin plant, im Herbst 2018 ein Studium der Politik- und Verwaltungswissenschaft zu beginnen. Sie wohnt am Warteberg in Witzenhausen.

FDP

Michael Göbel

Michael Göbel tritt für die FDP bei der Landtagswahl an. Der 50-Jährige ist selbstständiger Versicherungsfachwirt aus Witzenhausen. Er war lange für die SPD in der Kommunalpolitik aktiv, wechselte kurzzeitig zur AfD, trat aber nach dem Weggang von Bernd Lucke wieder aus. Jetzt findet er seine wirtschaftspolitischen Positionen am besten von der FDP vertreten. Er ist Vorsitzender des Arbeitskreises Europäische Jugendwochen Burg Ludwigstein.

AfD

Dr. Klaus-Dirk Schenk

Dr. Klaus-Dirk Schenk tritt als Kandidat für die AfD an. Der 73-Jährige ist Pharmakologe und arbeitete lange für pharmazeutische Unternehmen. Er ist Vorsitzender und Sprecher der AfD im Werra-Meißner-Kreis. Schenk wurde in Weimar geboren, saß in der DDR nach eigenen Angaben in politischer Haft und durfte 1972 in die Bundesrepublik ausreisen. Heute lebt er in Wehretal.

Freie Wähler

Andreas Hölzel

Andreas Hölzel ist Kandidat der Freien Wähler bei der Landtagswahl. Der gelernte Kaufmann arbeitet seit Langem im Auto-Handel. Der 59-Jährige sitzt für die FWG im Kreistag, ist Fraktionschef im Stadtparlament seiner Heimatstadt Eschwege und Mitglied der Regionalversammlung für Nordhessen. Für die Freien Wähler hat er bereits bei der Landtagswahl 2008 kandidiert. 

Ergebnis Landtagswahl 2013 Wahlkreis 9

Im Wahlkreis 9 Eschwege-Witzenhausen waren im Jahr 2013 insgesamt 60.417 Menschen wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag damals bei 72,5 Prozent.

Direktkandidaten 2013 im Wahlkreis 9: 

SPD: Lothar Quanz aus Eschwege 43,1%

CDU: Dirk Landau aus Bad Sooden-Allendorf 37,6%

Grüne: Sigrid Erfurth aus Neu-Eichenberg 7,8%

Die Linke: Waltraut Eisenträger-Tomcuk aus Bad Sooden-Allendorf 6,5%

AfD: Günter Kuhlmann aus Eschwege 3,2%

FDP: Max Grotepaß aus Großalmerode 1,9%

Zweitstimmen 2013 im Wahlkreis 9: 

CDU: 34,1 %, 

SPD: 38,3 %, 

Grüne: 9,0 %, 

Linke: 6,1 %, 

FDP: 3,4 %, 

Freie Wähler: 1,0 %

AfD: 4,8 %

Die Stadt Kassel ist in zwei Wahlkreise unterteilt. Genauso derKreis Kassel: 13 Kandidaten treten in den Wahlkreisen Kassel-Land I und Kassel-Land II mit den insgesamt 29 Städte und Gemeinden an. 

Eine kleine Änderung für die Landtagswahl 2018 haben die Wahlkreise Waldeck-Frankenberg I und Waldeck-Frankenberg II zu verzeichnen. Lichtenfels gehört nicht länger zu Waldeck-Frankenberg I (Wahlkreis 5), sondern ab jetzt zu Waldeck-Frankenberg II (Wahlkreis 6). 

In zwei Wahlkreise - einmal Nord und einmal Süd - ist der komplette Schwalm-Eder-Kreis aufgeteilt. 

Eschwege-Witzenhausen heißt der Wahlkreis 9 nun offiziell, in dem sechs Männer und eine Frau antreten. Eigentlich gehört die Gemeinde Nieste zum Kreis Kassel. Seit der Hessenwahl 2018 wurde sie aber in diesen Wahlkreis aufgenommen. 

Auch der Wahlkreis 10 (Rotenburg) hat sich im Jahr 2018 verändert. Ludwigsau, zuvor im Wahlkreis 11 (Hersfeld) gehört ab jetzt zu Wahlkreis 10. Dafür wechselt Eiterfeld von Wahlkreis 10 zu Wahlkreis 11.

Alle Artikel zum Thema Landtagswahl finden Sie gesammelt in unserem Spezial zur Landtagswahl in Hessen 2018.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.