Frau-Holle-Land ausgezeichnet

Lob für die Umweltbildung des Geo-Naturparks

+
Eisbären im Söhrewald: Auch mit witzigen Fotos versucht die Umweltbildung des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land, insbesondere die Jugend für das Thema Klimawandel zu sensibilisieren.

Werra-Meißner – Auszeichnung für die Umweltbildung des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land: Ihr wurde das Zertifikat „Lernen und Handeln für unsere Zukunft - Bildungsträger für nachhaltige Entwicklung“ von Umwelt-, Kultus- und Sozialministerium des Landes Hessen verliehen.

Dieses Gütesiegel erleichtert es Schulen und Kindergärten, qualifizierte Bildungspartner zu finden, heißt es in der Pressemitteilung des Naturparks. Es honoriere methodisch-didaktische Qualität, Zuverlässigkeit, Kontinuität und vor allem die klare Ausrichtung der Bildungsarbeit auf die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Als besondere Stärken der Umweltbildung im Geo-Naturpark wurden von den Ministerien die Vielfalt der Angebote und deren Praxisnähe hervorgehoben. Alltagsbezug und Handlungsorientierung zeichnen die Umweltbildung im Geo-Naturpark laut Ministerium ebenfalls aus. Über die Primär-Naturerfahrung im Geo-Naturpark hinaus würden die Lerninhalte mit der globalen Ebene verknüpft und damit das zukunftsfähige Handeln und Denken der Kinder und Jugendlichen gefördert.

Der Geo-Naturpark legte im Laufe des Auditierungsprozesses umfangreiche Unterlagen über seine Bildungsangebote, deren Konzepte und Erfolge bei den Ministerien vor.

Die Ranger des Frau-Holle-Landes veranstalteten allein mit dem Naturpark-Mobil in den vergangenen zwei Jahren fast 200 Aktionen mit Kindergarten- und Schulkindern in der Natur und leiteten dabei mehr als 5000 Kinder fachkundig an.

Auch die Bildungsangebote für Schulklassen zum Thema Klimawandel und Energieversorgung wurden von der Auditorin sehr positiv beurteilt, heißt es in der Mitteilung weiter. Das Umweltbildungsteam des Geo-Naturparks erreichte damit in den Jahren 2017 und 2018 fast 1500 Schüler. Das verliehene Zertifikat gilt zunächst für drei Jahre.

Weitere Infos:naturparkfrauholle.land/kinder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.