Investitionen in Infrastruktur

8,4 Millionen Euro fließen 2017 in den Straßenbau

+
Viel zu tun: In der ersten Jahreshälfte will Hessen Mobil insgesamt 19 Projekte angehen. 

Werra-Meißner. Bund, Land und Kreis haben 19 Straßenbau-Projekte für dieses Jahr im Werra-Meißner-Kreis auf dem Plan.

In die Straßen sollen in diesem Jahr 8,4 Millionen Euro investiert werden. Das teilte Hessen Mobil am Mittwoch mit und stellte 19 Projekte vor, die im Frühjahr und Sommer angegangen werden sollen. Dabei handelt es sich in erster Linie um Bundes-, Landes-, und Kreisstraßen. Die Autobahn 44 ist in diesen Berechnungen nicht berücksichtigt. Für sie stellt der Bund 2017 allein 96 Millionen Euro zur Verfügung.

Zweiter Bauabschnitt Ortsdurchfahrt Reichensachsen

Zu den größten Behinderungen wird der zweite Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt von Reichensachsen führen. Hier soll ab 20. April die Straße ab dem Edeka-Markt in Richtung Hoheneiche saniert werden. Die Fahrbahn wird „grundhaft erneuert“, wie Hessen Mobil mitteilt. Außerdem wird die Gemeinde Wehretal Wasser- und Kanalleitungen nach Bedarf erneuern. Für die Bauarbeiten wird die B 452 innerhalb Reichensachsens über die Länge von einem halben Kilometer voll gesperrt. Die Umleitung aus und in Richtung Eschwege erfolgt über die B 27 bis zum Weidenhäuser Kreuz und dann über die B 249 nach Eschwege.

Bauarbeiten A44-Tunnel Trimberg 

Erschwerend hinzukommen die Bauarbeiten zum A-44-Tunnel Trimberg bei Oetmannshausen. „Egal wann wir die Ortsdurchfahrt von Reichensachsen saniert hätten, es würde immer eine Kollision mit der Autobahnbaustelle im Wehretal geben“, begründet Hessen-Mobil-Regionalbevollmächtigter Peter Wöbbeking die Überschneidung der beiden Projekte und die damit zu erwartenden Behinderungen.

Fahrbahnerneuerung Kreisstraße 53 bei Ziegenhagen

Die erste große Baustelle, die Hessen Mobil in diesem Jahr eröffnen wird, ist die Fahrbahnerneuerung der Kreisstraße 53 bei Ziegenhagen. Die Straße sei in einem besonders schlechten Zustand, heißt es vonseiten Hessen Mobils. Am 20. März geht es los. Die Straße wird voll gesperrt werden. 680.000 Euro kostet die 1,5 Kilometer lange Baumaßnahme. Im Sommer soll alles fertig sein.

Eine Übersicht über die großen Projekt finden Sie in unserer heutigen gedruckten Donnerstagsausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.