Schon 4548 Nutzer haben sich für den Dienst angemeldet

Positive Resonanz für Warndienst-Handy-App

+
Warnt vor Gefahren: die App Katwarn. Im Kreis haben sich dafür derzeit gut 4550 Nutzer angemeldet.

Werra-Meißner. Katwarn gibt es bereits seit einem Jahr im Werra-Meißner-Kreis

Innerhalb kürzester Zeit sind Münchens Einwohner bei dem Amoklauf am Freitagabend über die Katastrophe mittels eines Warndienstes informiert worden: Katwarn ist eine App, die sich jeder Smartphone-Besitzer herunterladen kann. Wer kein Smartphone besitzt, kann sich auch per SMS für eine registrierte Postleitzahl warnen lassen.

Die ist auch im Werra-Meißner-Kreis keine Unbekannte: Im August des vergangenen Jahres wurde die für den Werra-Meißner-Kreis eingerichtet, seitdem haben sich 4548 Nutzer für diesen Dienst angemeldet. Zum Einsatz gekommen ist der Gott sei Dank erst zweimal: „Einmal haben wir auf eine Tunnelübung bei Witzenhausen aufmerksam gemacht“, sagt Kreisbrandinspektor Christian Sasse, „das andere Mal haben wir vor einem Monat gewarnt, als vor allem rund um Waldkappel und Hessisch Lichtenau die schweren Unwetter wüteten.“ Ansonsten sie die App still geblieben - zum Glück: Denn zum Einsatz komm der Warndienst nur bei schlimmeren Ereignissen wie Großbränden oder bei großräumigen Umleitungen und Tunnelsperrungen.

So funktioniert der Dienst 

Gespeist wird Katwarn, das vom Frauenhofer Institut entwickelt worden ist, ausschließlich vom Gefahrenabwehrzentrum des Kreises mit Sitz in Eschwege und vom Deutschen Wetterdienst. Jeder Nutzer kann selbst bestimmen, für welche Regionen man Warnungen erhalten möchte. Zum einen gibt es die Schutzengelfunktion: Man bekommt die Meldungen aus dem gesamten Kreis, in dem man sich befindet. Auch Städte wie Hamburg und Berlin sind angeschlossen, ist man dort unterwegs, wählt sich Katwarn automatisch dort ein.

Eingeben kann man auch bis zu sieben Postleitzahlen der Gebiete, für die man die Warnungen erhalten möchte. Wer kein Smartphone besitzt, kann sich auch per SMS für eine registrierte Postleitzahl warnen lassen: Einfach eine SMS an 0163/7558842 mit dem Stichwort Katwarn, der Postleitzahl und der eigenen Mailadresse schicken.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.