Nach acht Jahren: Schilder weisen auf Hohen Meißner als Heimat der Frau Holle hin

+
Neue Hinweistafeln: Landrat Stefan Reuß freut sich, dass nun endlich an der A44 auf den Hohen Meißner als Heimat der Frau Holle hingewiesen wird. 

Hessisch Lichtenau. An der Autobahn 44 sind zwei neue touristische Hinweistafeln errichtet worden. Vor dem Tunnel Schulberg bei Hessisch Lichtenau und vor der Abfahrt Walburg weisen die Tafeln auf den Hohen Meißner als Heimat der Frau Holle hin.

„Die Errichtung der neuen Hinweistafeln haben wir bereits vor acht Jahren beantragt, mussten aber mit erheblichen Problemen bei der Zuteilung der Standorte durch Hessen Mobil kämpfen“, berichtete Landrat Stefan Reuß (SPD).

Nun sei man dankbar, dass ein Kompromiss gefunden werden konnte und „vor den wichtigen Abfahrten für Besucher des Hohen Meißners auf dieses herausragende Ausflugsziel hingewiesen werden kann“, sagte Reuß laut einer Pressemitteilung.

Er wies darauf hin, dass auch für die weiteren Abschnitte der A 44 beabsichtigt ist, touristische Hinweistafeln aufzustellen. Die Zuteilung weiterer Standorte erfolge allerdings immer erst nach Fertigstellung der entsprechenden Streckenabschnitte und unter Maßgabe der Beschilderungsvorschriften. Derzeit seien Kreisverwaltung und Naturpark bereits für den gerade freigegebenen Abschnitt bis Bischhausen „in einem guten Dialog“, erläuterte Reuß. Er rechnet „in absehbarer Zeit mit einer weiteren Genehmigung“. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.