41-Jährige erlitt schwerste Kopfverletzungen

Auto überschlug sich auf B 249 bei Wanfried - Fahrerin schwer verletzt

Eine 41-jährige Autofahrerin wurde an Neujahr gegen Mittag bei einem Verkehrsunfall auf der B249 in der Gemarkung von Wanfried schwer verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Frau aus Geismar um 12.40 Uhr von Frieda kommend auf die Bundesstraße in Richtung Wanfried. Aus bislang ungeklärter Ursache kam sie dort mit ihrem Auto auf der regennassen Straße von der Fahrbahn ab.

Zunächst geriet die Geismarerin mit ihrem Peugeot nach rechts von der Fahrbahn der Bundesstraße ab, fuhr auf die Bankette und streifte den dortigen Leitpfosten mit dem rechten Außenspiegel. Anschließend kam das Auto nach links von der Straße ab, wo es gegen einen Hang prallte. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Frau verletzt auf Straße gefunden

Ersthelfer fanden die Frau schwerstverletzt auf der Bundesstraße liegend und alarmierten die Einsatzkräfte. Diese brachten die 41-Jährige mit schweren Kopfverletzungen in das Klinikum nach Kassel.

Die B249 war während der notärztlichen Versorgung und der Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt. Die Polizei schätzt den Sachschaden, der an dem Auto und der Fahrbahn entstanden ist, auf insgesamt 5000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.