Umweltministerium gibt Warnung heraus

Schon eine Scherbe kann zum Auslöser werden: Waldbrandgefahr steigt in ganz Hessen

Werra-Meißner. Das Hessische Umweltministerium warnt wegen der trockenen Witterung und der hohen Temperaturen vor einer zunehmenden Brandgefahr in den Wäldern Hessens.

Wie es in der Mitteilung heißt, gilt die Warnung für das gesamte Bundesland. Nach aktuellen Daten des Deutschen Wetterdienstes besteht in Hessen überwiegend mittlere bis vor allem in Südhessen hohe Waldbrandgefahr. Eine Entspannung wird erst für nächste Woche prognostiziert.

Das Umweltministerium bittet daher alle Waldbesucher um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Außerhalb der ausgewiesenen Grillstellen darf kein Feuer entfacht werden. Auf den Grillplätzen sollte darauf geachtet werden, dass kein Funkenflug entsteht und dass das Feuer beim Verlassen richtig gelöscht wird. Das Rauchen ist im Wald grundsätzlich nicht erlaubt.

Laut Mitteilung kann eine Brandgefahr auch von liegen gelassenen Flaschen, Glasscherben und von aus dem Fenster geworfenen Zigaretten ausgehen. Waldbesucher sollten außerdem darauf achten, keine Zufahrtswege in die Wälder zu blockieren. Autos dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden und nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen.

In Hessen kam es in diesem Jahr bereits zu rund 35 Waldbränden. Schwerpunkt war dabei Südhessen. Zwischen Immenhausen und Hann. Münden gab es in der Nacht zu Dienstag einen Großeinsatz für mehrere Feuerwehren: Sie kämpften bis zum Morgen gegen einen Waldbrand.

Durch eine unter anderem wechselhafte Witterung mit intensiven Niederschlägen ging die Waldbrandgefahr in den letzten Wochen eher zurück. Aktuell ist wieder eine deutliche Zunahme zu verzeichnen.

Wer einen Waldbrand bemerkt, sollte unverzüglich die Feuerwehr informieren.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.