Gauwandertag

Zu Fuß den Frühling von Ermschwerd aus genießen

+
Fiebern dem Wandertag entgegen: Dieter Klaus (links) und Mathias Amend vom SV Ermschwerd.

Ermschwerd. Der Sportverein Ermschwerd bereitet sich auf ein Großereignis vor: Zum Gauwandertag des Turngaus Werra am Sonntag, 8. April, werden 600 Teilnehmer erwartet.

Davon geht Vorsitzender Dieter Klaus aus. Beim Verein laufen die Fäden zusammen – als Gastgeber ist er für die Organisation verantwortlich. 50  Helfer stehen am Start- und Zielort Bürgerhaus Wichtelstuben bereit für die Versorgung und Absicherung der Veranstaltung. Unterstützt werden sie von der Freiwilligen Feuerwehr.

Entlang der beiden Strecken westlich der Ortslage gibt es Hinweise auf Notrufnummern, um im Ernstfall Hilfe anfordern zu können, beispielsweise Sanitäter. Der SV ist erstmals Gastgeber des Wandertages, für den 4000 Flyer und 150 Plakate werben.

Die Wanderungen führen durch den romantischen Schlosspark und den Ortskern Richtung Hubenrode an der Hohen Warte vorbei zu einer Waldhütte unterhalb des Walcholderkopfes. Die lange Strecke beträgt zwölf Kilometer. Unterwegs kann man einen stillgelegten Munitionsbunker besichtigen. An der Hütte gibt es auch einen Verpflegungsstützpunkt. Auf der Rücktour hat man einen schönen Blick ins Werratal mit Gertenbach und Blickershausen sowie Schloss Berlepsch. 

Alternativ wird eine kurze Wanderstrecke (neun Kilometer) in den Frühling angeboten. Der stellvertretende Vorsitzende Mathias Amend hofft, dass bis zum Termin am 8. April die letzten Sturmschäden in den Wäldern beseitigt sein werden. Damit stehe den Wandersleuten ein wunderschönes Terrain zur Verfügung.

Der SV Ermschwerd wurde vor vier Jahren 50 Jahre alt. Mit mehr als 400 Mitgliedern gehört er zu den großen Vereinen im Stadtgebiet. Sportliches Glanzlicht ist die Sparte Tischtennis, in der man in der Verbandsliga spielt. Das breitensportliche Angebot spricht alle Altersgruppen an – von Kindern bis zu Senioren. 

Startzeit für den Gauwandertag ist von 9 bis 11 Uhr am Bürgerhaus Wichtelstuben. Der Parkplatz muss an diesem Tag für den allgemeinen Betrieb gesperrt werden. Parkraum steht jedoch überall im Dorf zur Verfügung. Geehrt werden der älteste und jüngste Teilnehmer und die größte Wandergruppe. Anmeldungen sind ab sofort, aber auch am Start möglich. Erfahrungsgemäß entschließen sich die meisten kurzfristig. Ansprechpartner: Dieter Klaus, Tel. 01 73/916 96 61 E-Mail: Dieter.Klaus@zbs.hessen.de sowie Mathias Amend, Tel. 01 57/52 95 27 55, E-Mail: mamend@gwdg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.