1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Werra-Meißner-Kreis: „Schenk hier“-Tauschbörse wird um Obst und Gemüse erweitert

Erstellt:

Kommentare

Setzen sich gemeinsam für die gute Sache ein (von links): Umweltdezernent und erster Beigeordneter des Werra-Meißner-Kreises Rainer Wallmann, Umweltberaterin des WMK Gabriele Maxisch und Bürgermeister Finn Thomsen.
Setzen sich gemeinsam für die gute Sache ein (von links): Umweltdezernent und erster Beigeordneter des Werra-Meißner-Kreises Rainer Wallmann, Umweltberaterin des WMK Gabriele Maxisch und Bürgermeister Finn Thomsen. © Diana Haeseler

Werra-Meißner – Auf einem gemütlichen Spaziergang, einer langen Wanderung oder Radtour genießt und bewundert man gern die Natur.

Zu ihr gehören natürlich auch die Früchte der Erde. Besonders im Herbst tragen viele Bäume zahlreiches Obst wie Äpfel oder Birnen in ihren Ästen. Wen packte bei diesem Anblick nicht schon mal ein kleiner Hunger? Problematisch ist es dann nur, wenn man nicht weiß, wem der Baum gehört beziehungsweise ob der Besitzer das Pflücken erlaubt.

Aus diesem Umstand ergibt es sich dann leider oft, dass das wertvolle Obst ungenutzt vergammelt, während der ein oder andere den nächsten Apfelkuchen mit dem immer teurer werdenden Obst aus dem Supermarkt backen muss.

Um diesem Problem Abhilfe zu schaffen, hat sich der Kreisausschuss Werra-Meißner überlegt, dass man überzähliges Obst und Gemüse einfach tauschen könnte. „Auch im privaten Hausgarten haben die Menschen meist nicht nur eine Gemüsepflanze, der Ertrag reicht oft für mehr als einen Haushalt.“, so Bürgermeister Finn Thomsen. Der Begegnungsanger in Epterode steht an diesem Freitagnachmittag symbolisch für das Teilen von Obst und Gemüse. „Die Bäume hier wurden extra gepflanzt, damit sich Radfahrer und Wanderer bedienen können, wenn sie nach ihrer Brotzeit noch etwas Gesundes zum Nachtisch möchten“, so Thomsen weiter.

Bereits 2015 entwickelte der Werra-Meißner-Kreis im Zuge der Abfallvermeidung das Internet-Portal „Tausch hier“, das 2019 umbenannt wurde in „Schenk hier“. Dort fand man bereits sechs Kategorien wie „Sport&Hobby“, „Wohnen“ oder „Automobil“, in denen entsprechende Gegenstände zum Tauschen oder Schenken angeboten oder gesucht werden können. Mit der siebten Kategorie „Obst&Gemüse“ möchte der Kreis einen Dialog zwischen Besitzer und Verbraucher schaffen. „An öffentlich zugänglichen Orten, wie dem Begegnungsanger, wäre es eine Idee, Bäume an denen gepflückt werden darf, über das Portal hinaus, kenntlich zu machen.“, so Umweltdezernent Rainer Wallmann. „Mit dieser Weiterentwicklung des Portals wollen wir nicht nur der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken, sondern auch das nachhaltige Handeln fördern. Und gerade in dieser Zeit, in der den Menschen durch horrende Preissteigerungen weniger Geld zur Verfügung steht, ist es eine günstige Möglichkeit an Obst und Gemüse zu gelangen.“, schließt Wallmann. Weitere Informationen unter schenk-hier-wmk.de.

Von Diana Haeseler

Auch interessant

Kommentare