1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Werra-Meißner-Kreis: Vorherige Terminvergabe in Rathäusern bleibt vielerorts

Erstellt:

Von: Eden Sophie Rimbach

Kommentare

Online können die Eschweger Bürger weiterhin Termine – wie hier zum Beantragen eines Personalausweises – buchen. Grün unterlegt werden ihnen die noch verfügbaren Termine angezeigt. Screenshot: tempus-termine.com/NH
Online können die Eschweger Bürger weiterhin Termine – wie hier zum Beantragen eines Personalausweises – buchen. Grün unterlegt werden ihnen die noch verfügbaren Termine angezeigt. Screenshot: tempus-termine.com/NH © Screenshot: tempus-termine.com/NH

Zu Beginn der Coronapandemie sind viele Rathäuser dazu übergegangen, dass Bürger Termine vorab reservieren. Wie die Rathäuser im Kreis derzeit erreichbar sind, haben die Bürgermeister der Städte und Gemeinden mitgeteilt.

Eschwege

Nach dem Umbau der Infozentrale gestaltet sich das Angebot des Bürgerservices seit dem 14. Dezember neu. Geöffnet ist das Rathaus am Montag, Mittwochvormittag und Donnerstagnachmittag. Ein Termin ohne Wartezeiten kann Dienstag-, Donnerstag- und Freitagvormittag gebucht werden.

Beibehalten habe man diese Option aufgrund vieler positiver Resonanzen der Bürger. Als zusätzlichen Vorteil der Online-Buchung nennt die Stadt, dass Bürger dabei alle Informationen zu mitzubringenden Unterlagen erhalten.

Wehretal

Online, telefonisch oder via E-Mail können Bürger einen Termin im Einwohnermelde- oder Standesamt für montags, dienstags, donnerstags oder freitags reservieren. Die Verwaltung ist ohne vorherige Terminabsprache erreichbar. Am Mittwoch ist das Bürgerbüro geschlossen.

Vorteile bringe die Terminvergabe mit sich, da für die Bürger keine Wartezeiten entstehen. Den Mitarbeitern sei es zudem möglich, sich gezielt auf das jeweilige Anliegen vorzubereiten.

Wanfried

Ebenso wie Wehretal bietet Wanfried Online-Dienstleistungen an, die einen Besuch im Rathaus ersetzen können. Telefonisch, per E-Mail und bald online bietet die Stadt die Reservierung an. Sie beurteilt die Vorteile ähnlich wie Wehretal. Bürgermeister Wilhelm Gebhard: „In dringenden Fällen sind auch kurzfristige Terminvereinbarungen möglich.“

Waldkappel

Online verfügbar sind einige Serviceleistungen der Stadt Waldkappel. Bewährt habe sich die hier praktizierte Terminvereinbarung, durch die sich die Wartezeiten reduziert hätten. Telefonisch oder per E-Mail können Bürger Termine mit dem gewünschten Mitarbeiter vereinbaren.

Für die Mitarbeiter sei eine effektivere Ausnutzung der Arbeitszeit und für die Bürger eine bessere Einteilung ihrer Zeit möglich.

Ringgau und Berkatal

Zusätzlich zur besseren Planung und Zeiteinteilung erklärt Bürgermeister Mario Hartmann: „Eine eventuelle Ansteckungsgefahr mit Covid beziehungsweise auch Grippe wird somit reduziert.“ Die Terminvergabe erfolgt im Ringgau nach wie vor telefonisch oder via E-Mail. Stehe ein Bürger mit seinem Anliegen vor den Türen des Rathauses, werde er selbstverständlich auch bedient.

Wie im Ringgau werde die Terminvergabe auch in der Gemeinde Berkatal gehandhabt.

Herleshausen

Einzeln oder pro Haushalt können Bürger hier eintreten. Das solle vermeiden, dass zu viele Personen gleichzeitig im Vorraum sind.

Meinhard

In Meinhard wurde die Terminvergabe aufgehoben. In der Verwaltung bestehen weiterhin Abstandspflicht und Maskengebot.

Sontra

Seit Beginn der Coronapandemie gibt es hier Schutzscheiben. „In Sontra ist die Verwaltung komplett auf, was sie trotz der Coronapandemie immer war“, sagt Bürgermeister Thomas Eckhardt. Neben der Öffnung arbeite das Bürgerbüro auch mit Terminvergabe, um Wartezeiten zu verkürzen.

Meißner

Seit dem 1. Juli 2022 wurde die Terminvergabe eingestellt. Aufgrund der Größenordnung der Gemeinde seien die Wartezeiten sehr gering. Der Betrieb laufe wie vor den Kontaktbeschränkungen reibungslos.

Weißenborn

Terminvergaben werden hier angeboten und gegenüber spontanen Besuchen bevorzugt. Bürgermeister Thomas Mäurer: „Gegenüber vor der Coronapandemie gibt es aktuell keine Änderungen. Die Verwaltung ist offen für jedermann.“

(Eden Sophie Rimbach)

Auch interessant

Kommentare