Coronavirus im Werra-Meißner-Kreis

22. Corona-Infektion im Werra-Meißner-Kreis gemeldet: Patienten aller Altersklassen

+
Corona im Werra-Meißner-Kreis: 22 Coronavirus-Infektionen im Landkreis - 3 Personen wieder gesund

Die Zahl der Corona-Infizierten im Werra-Meißner-Kreis ist auf 22 gestiegen. Die Betroffenen liegen im Altersbereich von fünf bis 80 Jahren.

Werra-Meißner-Kreis - Im Laufe des Montags hat sich die bestätigte Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Werra-Meißner-Kreis von 21 auf 22 erhöht. Die derzeit im Kreis von der Erkrankung Betroffenen liegen in einem Altersbereich von 5 bis 80 Jahren. Die Kontaktpersonen der Betroffenen wurden bzw. werden ermittelt und unter Quarantäne gestellt. Die Zahl der gesundeten Personen liegt bei drei.

Die Kreisverwaltung weist nochmals darauf hin, dass Urlaubs-Rückkehrer, die in definierten Risikogebiet waren bzw. beim Durchfahren von Risikogebieten Kontakte hatten, nach der Rückkehr eine 14-tägige Quarantäne einzuhalten haben. Eine zusätzliche Verfügung des Gesundheitsamtes ist laut Kreissprecher Jörg Klinge dafür nicht erforderlich.

Als Risikogebiete sind derzeit definiert:

Ägypten: ganzes Land 

Frankreich: ganzes Land 

Iran: ganzes Land 

Italien: ganzes Land 

Österreich: ganzes Land 

Schweiz: Kantone Tessin, Waadt und Genf 

Spanien: ganzes Land

Südkorea: Daegue und die Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang) 

USA: Bundesstaaten Kalifornien, Washington, New York und New Jersey

Deutschland: Landkreis Heinsberg (Nordrhein-Westfalen)

Quelle: Werra-Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.