Krankenhaus unter Quarantäne: Eschweger Unternehmer will in Rumänien helfen

Klinik in Not: Thomas und Adriana Hoppe wollen mit ihrer Spendenaktion eine Klinik in Rumänien unterstützen, die in Not geraten ist. Foto: Harald Sagawe

Der Eschweger Thomas Hoppe sucht Unterstützung für eine Klinik in Rumänien, die in Not geraten ist. Geld- und Sachspenden werden dringend benötigt. 

Einmal im Monat fährt Thomas Hoppe in das 1800 Kilometer entfernte Suceava im Norden Rumäniens. Der schwere Lkw des Eschweger Speditionsunternehmers ist dann stets beladen mit Hilfsgütern für die Menschen in der 23 000 Einwohner zählenden Stadt. Kleidung, Lebensmittel, medizinische Hilfsgüter – in Rumänien fehlt es an ganz vielen Dingen. Thomas Hoppe ist gläubiger Christ, und er hilft aus Überzeugung, ehrenamtlich natürlich. Jetzt, während der Coronakrise ist die Not gleich doppelt groß.

„Das gesamte Krankenhaus in Suceava ist unter Quarantäne gestellt“, berichtet er. „Ein Großteil des Pflegepersonals sowie die Ärzte sind infiziert.“ Die Klinik solle jetzt desinfiziert und dann als Pandemie-Krankenhaus genutzt werden. Hoppe bittet die Eschweger um Hilfe, um Sachspenden, aber auch um Geld. „Es gibt weder Mundschutz noch Schutzanzüge in der nötigen Menge, und die vorhandene Schutzkleidung muss länger als zulässig getragen werden.“

Spritzschutzmasken und Schutzbrillen für Ärzte gebe es überhaupt nicht. Mundschutz und Schutzkleidung müssten selbst gekauft werden. „Den Transport werden wir planen und selbst durchführen“, sagt der Unternehmer, der eng mit der Initiative Eschwege hilft kooperiert. Sachspenden können direkt auf dem Hof des Unternehmens an der Lessingstraße 1 in Eschwege abgestellt werden.

Wer die Klinik mit Geld unterstützen möchte, überweist auf das Spendenkonto des Fördervereins Arbeit Recycling Design bei der Sparda-Bank Hessen, IBAN: DE22 5009 0500 0005 5251 34 mit dem Stichwort: Eschwege hilft Suceava. Wird eine Spendenquittung benötigt, muss neben dem Namen auch die Adresse vermerkt werden.

Quelle: Werra-Rundschau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.