1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen
  4. Werra-Meißner

Schaden und tote Rehe bei Wildunfällen

Erstellt:

Von: Stefanie Salzmann

Kommentare

Zu spät: Wer einen Wildunfall nicht verhindern konnte, sollte zuerst die Unfallstelle absichern und dann die Polizei informieren.
Mehrer Unfälle mit Rehen, die gerade in der Brunft stehen, haben sich an diesem Wochenende ereignet. Symbolfoto: Wolfgang Kumm/dpa © Symbolfoto: Wolfgang Kumm/dpa

Im Werra-Meißner Kreis haben sich am Wochenende wieder eine Reihe Wildunfälle ereignet.

Werra-Meißner - Wie die Polizei mitteilt, war am Sonntagnachmittag ein 62-Jähriger Autofahrer aus Fuldabrück zwischen Kammerbach und Bad Sooden-Allendorf mit einem Reh kollidiert. Das Tier verendete am Unfallort, am Auto entstand Sachschaden in Höhe von 1200 Euro.

Ebenfalls ein hoher Schaden von 3500 Euro entstand am Auto einer 52-jährigen Frau aus Waldkappel, die mit am Sonntag ihrem Wagen zwischen Bischhausen und Waldkappel mit einem Reh zusammenstieß. Auch dieses Tier verendete. (Stefanie Salzmann)

Auch interessant

Kommentare