Wetter

Unwetter über Nordhessen: DWD warnt vor schwerem Gewitter in einigen Regionen

Im Norden von Hessen kann es erneut zu Unwettern kommen. Der DWD hat für den Werra-Meißner-Kreis eine Wetter-Warnung veröffentlicht.
+
Im Norden von Hessen kann es erneut zu Unwettern kommen. Der DWD hat für den Werra-Meißner-Kreis eine Wetter-Warnung veröffentlicht.

Im Norden von Hessen kann es erneut zu heftigen Unwettern kommen. Der DWD hat bereits für den Werra-Meißner-Kreis eine Wetter-Warnung veröffentlicht.

Werra-Meißner-Kreis - Das sommerliche Wetter in Deutschland bringt auch immer eine Unwetter-Gefahr mit sich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) gibt daher regelmäßig amtliche Warnungen heraus, in denen auf mögliche Gefahren aufgrund von Gewittern mit Unwetterpotenzial hingewiesen wird.

Gewitter gelten als Begleiterscheinung des Tropensommers, den viele Wetter-Experten vorausgesagt haben. Aktuell meldet der DWD eine zunehmende Gefahr unwetterartiger Gewitter im Norden von Hessen für Dienstag (08.06.2021). Von der Unwetter-Warnung betroffen ist der Werra-Meißner-Kreis.

DWD warnt vor unwetterartigen Gewittern im Norden von Hessen

Nach Angaben des DWD kann es am Dienstagnachmittag (08.06.2021) im Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen zu unwetterartigen Gewittern kommen. Lokal heftiger Starkregen kann dabei um 30 l/qm mit sich bringen. Punktuell könne es laut amtlicher Unwetter-Warnung auch zu extrem heftigen Starkregen mit um die 50 l/qm in kurzer Zeit kommen.

„Bei Zusammenwachsen der Gewitterzellen ist auch Starkregen mit vergleichbaren Niederschlagsmengen über mehrere Stunden hinweg möglich“, heißt es vom DWD. Weitere Begleiterscheinungen des Unwetters können Hagelansammlungen oder Sturmböen bis 75 km/h sein.

Mit unserer Wetter-News-Themenseite bleiben Sie über aktuelle Entwicklungen stets informiert.

Wetter-Warnung vor Gewittern im Werra-Meißner-Kreis bis Mittwoch (09.06.2021)

Die amtliche Unwetter-Warnung vor schwerem Gewitter des DWD gilt für den Werra-Meißner-Kreis in Nordhessen bis Mittwoch (09.06.2021), 0 Uhr. Bereits in der ersten Nachthälfte zum Mittwoch sollen Schauer- und Gewitter allmählich nachlassen.

Der DWD weist in seiner Wetter-Warnung außerdem darauf hin, dass Gewitter mit den genannten Begleiterscheinungen typischerweise sehr lokal auftreten. Mit voller Intensität seien dann meist nur wenige Orte betroffen. Bereits in den vergangenen Tagen ist es in Nordhessen vermehrt zu Unwettern mit starkem Gewitter gekommen.

Das sonnige Wetter in ganz Deutschland wird bald von starkem Gewitter vertrieben. Es besteht hohes Unwetter-Potenzial. Sind die schönen Sommertage damit bereits wieder vorbei? (Helena Gries)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.