1. Startseite
  2. Lokales
  3. Witzenhausen

Wichtelstuben bei Witzenhausen: So geht es nach dreijähriger Pause weiter

Erstellt:

Von: Stefan Forbert

Kommentare

Schlüsselübergabe an das neue Team in den Wichtelstuben: Thorsten Deppe (von links), Heiko Blessmann, William, Julia und Patrick Strehle sowie Alexander Ullrich.
Schlüsselübergabe an das neue Team in den Wichtelstuben: Thorsten Deppe (von links), Heiko Blessmann, William, Julia und Patrick Strehle sowie Alexander Ullrich. © Leon Amend/nh

Ermschwerd – Zum 1. August wechselten die Pächter des Dorfgemeinschaftshauses Wichtelstuben im Witzenhäuser Stadtteil Ermschwerd. Damit endete eine fast dreijährige Suche nach geeigneten Nachfolgern von Pächterehepaar Böhme, welches die Wichtelstuben fast 20 Jahre bis Juni 2020 erfolgreich bewirtschaftet hatte.

Die allgemein schlechte Nachfrage von Dorfgemeinschaftshäusern in ländlichen Regionen und die Corona-Pandemie hatten die Suche erheblich erschwert, wie Ortsvorsteher Mathias Amend berichtet. Vor zwei Jahren hatte sich im August zunächst eine Interimslösung ergeben. Die ortsansässigen Geschäftsleute Heiko Blessmann und Thorsten Deppe pachteten das Objekt, um das Gebäude offen zu halten und die Suche im Hintergrund ständig fortzusetzen.

In einer Feierstunde würdigte Ortsvorsteher Amend jüngst dieses besondere Engagement der beiden: „So etwas ist absolut einmalig und ich weiß diesen Einsatz sehr zu schätzen.“ In einer Collage stellte der Ortsvorsteher die zwei zurückliegenden Jahre mit allen Veranstaltungen und der Neugestaltung der Außenterrasse noch einmal bildlich dar.

Die Wichtelstuben mit vielen Gemeinschaftsräumen, Kegelbahn und großem Saal hat eine Auslastung von 85 Prozent im Jahr. Viele Vereine halten dort ihre Übungsstunden ab. Das Haus sei Dreh- und Angelpunkt der Dorfgemeinschaft in Ermschwerd, sagt Amend. So profitiere auch die Gastronomie von dieser starken Frequentierung.

Zum 1. Mai wurde der Koch Alexander Ullrich eingestellt, um wieder eigene Speisen anbieten zu können. Die Option lautete, wenn es gut läuft, kann er die Wichtelstuben ab Sommer übernehmen. Und es lief und läuft gut. Weiterhin konnte Patrick Strehle, , ebenfalls aus Ermschwerd, als gelernter Veranstaltungskaufmann mit langjähriger Erfahrung in der Gastronomie gewonnen werden. Seine Ehefrau Julia wird ihn als Pächter unterstützen.

Alexander Ullrich und Patrick Strehle sind nun offiziell seit 1. August die neuen Pächter der Wichtelstuben. Der Ortsbeirat bedankt sich in diesem Zusammenhang, wie Amend noch ausführt, bei allen eingebundenen Fachabteilungen der Stadt Witzenhausen für die Unterstützung.  

Von Stefan Forbert

Auch interessant

Kommentare