Polizei sucht Zeugen

Familienstreit eskaliert: Mann mit Messerstichen schwer verletzt - Mittlerweile vier Tatverdächtige

+
die Kripo ermittelt wegen Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts - ein 18-Jähriger wurde noch am Abend festgenommen.

Ein Familienstreit ist am Freitagabend in Witzenhausen eskaliert: Ein 28-Jähriger wurde dabei mit Messerstichen im Rücken schwer verletzt. 

Update am 28.10.2019 um 17 Uhr -

Nach der Messerstecherei am Freitagabend im Bereich der Bushaltestelle „An der Bohlenbrücke“ in Witzenhausen ruft die Polizei mögliche Zeugen dringend dazu auf, sich bei den Beamten zu melden. 

„Die bisherigen Ermittlungen des zuständigen Fachkommissariats ergaben, dass an diesem Abend mehrere Personen im Alter von 18 bis 35 Jahren zunächst auf den 28-Jährigen einschlugen“, berichtet Polizeisprecher Jörg Künstler.

Hintergrund der Tat scheint eine Liebesbeziehung zu sein

„Hintergrund scheint eine Beziehung des 28-Jährigen mit einer 17-jährigen Frau aus dem Familienkreis der Tatverdächtigen zu sein.“ Das 28-jährige Opfer wurde durch zwei Messerstiche schwer verletzt und musste noch am gleichen Abend im Witzenhäuser Krankenhaus notoperiert werden. Am Wochenende war noch die Festnahme eines 18-Jährigen Tatverdächtigen von der Polizei gemeldet worden.

Insgesamt vier Tatverdächtige  - alle auf freiem Fuß

Am Montag korrigierte Künstler diese Angabe: Insgesamt habe die Polizei am Freitag vier Tatverdächtige vorläufig festgenommen und polizeilich vernommen. Die Männer sind seit Samstag wieder auf freiem Fuß.

Hinweise: Kriminalpolizei Eschwege, Tel. 05651/9250

Erstmeldung vom 26.10.2019 um 10.53 Uhr - Die Tat ereignete sich laut Polizeiangaben am Freitag gegen 19.20 Uhr im Zuge einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach bisherigen Ermittlungsstand kam es an einer Bushaltestelle in der Brückenstraße im nordhessischen Witzenhausen zu Streitigkeiten zwischen mehreren Männern.

Im Verlauf der Auseinandersetzung hat ein 18-Jähriger mit einem Messer auf den 28-Jährigen eingestochen. Der Verletzte erlitt Stichverletzungen im Bereich des Rückens, er wurde im Witzenhäuser Krankenhaus operiert. Laut den Beamten besteht keine Lebensgefahr. 

Nach Messerstichen in Witzenhausen: 18-Jähriger wurde festgenommen

Tatverdächtig ist ein 18-Jähriger, der wie der Geschädigten in der Asylunterkunft in Witzenhausen wohnhaft ist. Hintergrund scheinen familiäre Beziehungsstreitigkeiten zu sein, so die ersten Erkenntnisse. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts vor Ort aufgenommen. Der 18-Jährige wurde festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.