Witzenhausen gegen den Trend

Witzenhausen. Jahreszeitüblich ist die Zahl, der Arbeitslosen im Werra-Meißner-Kreis im Januar angestiegen. Insgesamt waren 3712 Frauen und Männer von Erwerbslosigkeit betroffen. Die Quote stieg von 6,2 auf 7,4 Prozent

Allerdings: Während die Quote im Kreisteil Eschwege im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,8 Prozentpunkte auf 7,6 Prozent kletterte, fiel sie im Kreisteil Witzenhausen von 7,7 auf 7,1 Prozent. Diese Entwicklung gegen den Bundestrend wird von der Arbeitsagentur damit erklärt, dass die Betriebe im nördlichen Werra-Meißner-Kreis zum einen weiterhin Aufträge haben und zudem sich bemühen, ihre Fachkräfte zu behalten. Sonst bestehe die Gefahr, dass sie nicht mehr zurückommen, wenn sie erst für wenige Wochen entlassen worden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.