Fremdenfeindlicher Angriff: 18-Jährige im Gesicht verletzt

Witzenhausen: Ausländerfeindlicher Angriff - 18-Jährige mit gebrochenem Nasenbein
+
Witzenhausen: Ausländerfeindlicher Angriff - 18-Jährige mit gebrochenem Nasenbein

In Witzenhausen bei Kassel wurde eine 18-Jährige das Opfer eines ausländerfeindlichen Angriffs. Sie wurde verbal attackiert und geschlagen. Nun ermittelt die Polizei.

  • Tätlicher Angriff und Beleidigung gegen 18-Jährige in Witzenhausen (Werrra-Meißner-Kreis)
  • Bei dem Vorfall wurde der jungen Frau das Nasenbein gebrochen
  • Nun ermittelt die Polizei und sucht Zeugen

Witzenhausen – Eine 18-Jährige  aus Witzenhausen (Werra-Meißner-Kreis) in der Region Kassel wurde am späten Freitagabend in der Walburger Straße der Kirschenstadt von einem jungen Pärchen ausländerfeindlich beleidigt und tätlich angegriffen. Dabei wurde ihr das Nasenbein gebrochen.

Ausländerfeindlicher Angriff in Witzenhausen nahe Kassel: 18-Jährige mit gebrochenem Nasenbein

Wie die Polizei Witzenhausen berichtet, war die 18-Jährige auf dem Gehweg unterwegs, als sie um 22 Uhr von dem jungen Paar ohne ersichtlichen Grund zunächst fremdenfeindlich verbal attackiert wurde. 

Daraufhin entwickelte sich eine lautstarke Auseinandersetzung, in deren Verlauf die Witzenhäuserin von dem jungen Mann geschubst und von seiner Begleiterin an den Haaren gezogen wurde. Im Handgemenge schlug der Täter dann der 18-Jährigen ins Gesicht und brach ihr dabei das Nasenbein.

Nähere Angaben zu dem Täterpärchen konnte die Geschädigte nicht machen. (zlr)

Hinweise an die Polizei inWitzenhausen, Telefon 05542-93040

Kriminalität in Hessen: Die Zahlen sind rückläufig

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Damit ist der Wert von 2018 laut hessischem Innenministerium der niedrigste seit 1980.

Auch die Anzahl der Straftaten pro Einwohner ging im Jahr 2018 zurück: Sie ist auf 5971 Straftaten pro 100.000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2017 waren es 6039, im Jahr 2008 noch 6708 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

Von Lothar Röß

Andere Vorfälle mit Körperverletzungen in der Region

Bei einem Einsatz in einer Flüchtlingsunterkunft in Kassel soll ein Polizist einen Asylbewerber heftig geschlagen haben. Eine Zeugin berichtet.

In Witzenhausen bei Kassel eskaliert ein Streit zwischen einem Mädchen und einem Mann auf dem Marktplatz. Der Täter greift die 15-Jährige an und verletzt sie.

Bei einem Angriff in einem Stadtpark in Uslar (Niedersachsen) wurde ein Mann verletzt. Die Polizei sucht nun nach Hinweisen.

In Eschwege (Hessen) kommt es zu einem Übergriff auf zwei Teenager. Sie werden von anderen Jugendlichen angegriffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.