Projekt aus Witzenhausen gewinnt Preis bei hessischem Sonderwettbewerb

10 000 Euro für den digitalen Marktplatz

Schild: "Witzenhausen hält zusammen" mit dem Rathaus von Witzenhausen im Gegenlicht im Hintergrund
+
Händler in Witzenhausen können dank der digitalen Plattform witzenhausen.shop ihre Ware nun verkaufen, obwohl die Geschäfte geschlossen haben

Mit ihrem gemeinsam geschaffenen lokalen Online-Marktplatz „ witzenhausen.shop“ haben Witzenhausens Stadtverwaltung, Pro Witzenhausen GmbH und Aktionsgemeinschaft Handel und Gewerbe einen Preis gewonnen: Als eine der kreativen Antworten auf die Corona-Auswirkungen gehört das Projekt zu den 15 Siegern des Sonderwettbewerbs „Ab in die Mitte!“, bei dem es um Ideen zur Wiederbelebung der Innenstädte ging.

Das gab das Hessische Wirtschaftsministerium am Freitag bekannt. Für das Witzenhäuser Projekt ist der Preis mit 10 000 Euro verbunden.

Mit dem Geld könne man den digitalen Marktplatz weiter professionalisieren, sagte Christoph Schoesser von der Stadt.

Und Johannes Siebold von Pro Witzenhausen freute sich darüber, dass man eine „Bestätigung von außerhalb“ bekommen habe.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.