Handball

27:20-Erfolg der BSA-Damen ganz ohne Zeitstrafe

+
Hart bedrängt: Neun Tore steuert Marina Lindenthal (links) zum 27:20-Erfolg der TSG Bad Sooden-Allendorf gegen Eichenzell bei. 

Eschwege – Gut erholt von der herben Niederlage gegen Spitzenreiter Großenlüder/Hainzell II zeigten sich am Samstag die Bezirksliga-Handballerinnen der TSG Bad Sooden-Allendorf beim 27:20 (12:7)-Heimerfolg über den TLV Eichenzell.

„Für die Zuschauer war es sicher kein schönes Spiel, aber wir haben unsere Aufgabe erfüllt und am Ende auch verdient die beiden Punkte geholt“, war TSG-Sprecherin Kirsten Scharff nicht unbedingt mit der Leistung ihrer Mannschaft, wohl aber mit dem Ergebnis zufrieden.

Tatsächlich taten sich die Gastgeberinnen über weite Strecken sehr schwer gegen einen alles andere als starken Gegner, der zudem mit nur einer Auswechselspielerin angereist war. Nachdem die Kurstädterinnen nach einer ganz schwachen Anfangsphase zunächst mit 1:3 (5.) und 3:5 (11.) zurückgelegen hatten, fingen sie sich langsam und übernahmen in der Eschweger Heuberghalle mehr und mehr das Kommando.

Nach einer Viertelstunde war es Lea Guthardt, die ihr Team erstmals zum 6:5 in Führung warf – eine Führung, die die TSG dann auch nicht mehr abgeben sollte. Mit einer immer besser werdenden Marina Lindenthal, die zuletzt gegen Großenlüder/Hainzell II noch schmerzlich vermisst wurde und die nun mit neun Treffern maßgeblichen Anteil am Erfolg ihrer Mannschaft hatte, erspielte sich das Team von Trainerin Sonja Werner bis zur Pause einen beruhigenden Fünf-Tore-Vorsprung und ließ dann im zweiten Durchgang auch nichts mehr anbrennen.

Bemerkenswert an diesem Spiel war am Ende weniger das Ergebnis als vielmehr die Tatsache, dass die TSG - ganz anders als gewohnt – in 60 Minuten nicht eine einzige Zeitstrafe kassierte und nur einen Siebenmeter gegen sich hinnehmen musste. „Das hatten wir uns vor dem Spiel fest vorgenommen“, sagte Kirsten Scharff. Erfreulich ist auch, dass der Sieg letztlich nie ernsthaft in Gefahr geriet.

TSG Bad Sooden-Allendorf:Schnauß, F. Wehr – Lindenthal (9), L. Krengel (5), Riehm (5), Guthardt (3), Vogeley (3), Nicolette (1), Logemann (1), F. Krengel, L. Wehr, Kreß, S. Werner, Scharff.  eki

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.