Auch Einbahnstraßen werden freigegeben

Ab Samstag gibt es freie Fahrt für Radler in Witzenhäuser Fußgängerzone

+
An der Steinstraße in Witzenhausen sind bereits die neue Markierungen für die Radfahrer angebracht. Hier müssen Autofahrer besonders wachsam sein.

Witzenhausen. Der Weg für das Radfahren der Witzenhäuser Fußgängerzone ist frei: Die Stadtverordneten haben jetzt die neue Sondernutzungssatzung verabschiedet – die letzte Voraussetzung für die Freigabe.

Ab Samstag, 20. Mai, gibt es ab 10 Uhr auf dem Marktplatz eine offizielle Vorstellung der neuen Wege. Danach dürfen Radler legal durch die Fußgängerzone fahren. Autofahrer müssen dann besonders aufpassen, da Radler dann auch die Einbahnstraßen Steinstraße, Carl-Ludwig-Straße, Obere Mühlstraße und Mühlstraße entgegen der Fahrtrichtung benutzen dürfen. Entsprechende Markierungen und Verkehrsschilder sind bereits angebracht worden. Zudem soll es Info-Stände an der Universität (Donnerstag, 11 bis 14 Uhr) und auf dem Wochenmarkt (Freitag, 9 bis 12 Uhr) geben.

Was für ein Reizthema die Freigabe ist, war im Parlament zu spüren: Eigentlich sollten die Stadtverordneten nur über die Sondernutzungssatzung abstimmen, die unter anderem das Aufstellen von Tischen, Stühlen und Werbeschildern in der Fußgängerzone regeln und so das Radfahren sicherer machen soll. Trotzdem gab es erneut emotionale Plädoyers für (Hans Hild, SPD) und gegen die Freigabe (Georg Gries, SPD, Heidi Rettberg, Linke, Hans-Walther Hebel, CDU). Heinz Köhler (FDP) warf dem Parlament vor, die Wünsche der Bürger zu missachten, von denen sich viele gegen die Freigabe ausgesprochen hätten.

Auf Initiative der rot-grünen Koalition wurde die Sondernutzungssatzung ohne die vorgesehene Gebührenordnung verabschiedet. „Wir wollen nicht, dass Gastronomie und kleine Läden in der Fußgängerzone über Gebühr belastet werden“, sagte Dr. Rita Weber-Wied (Grüne). Mit der CDU einigte man sich darauf, dass die Stadt nach zwölf Monaten einen Bericht über die Einhaltung der Satzung vorlegt. Dann soll das Parlament entscheiden, ob doch Gebühren für Außenmobiliar erhoben werden sollen. (fst)

Mehr zu den Details der Sondernutzungssatzung lesen Sie in der gedruckten Donnerstags-Ausgabe der HNA-Witzenhäuser Allgemeine.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.