Bestnoten in den Prüfungen

Abitur an den Berufliche Schulen Witzenhausen: Zwei schaffen die 1,0 

+
Viel gelernt: Anna Raidl und Julian Vogelei freuen sich über ihre Noten. 

Witzenhausen. Die Zeit des Lernens ist vorbei, mit feuchten Händen kamen die Abiturienten an ihre Schule zurück, um die Ergebnisse zu erfahren.

Für Anna Raidl (Leistungskurse Wirtschaft und Englisch) und Julian Vogelei (Leistungskurse Mathe und Technikwissenschaft) vom Beruflichen Gymnasium der Beruflichen Schulen in Witzenhausen war der Tag der Notenvergabe ein ganz besonderer, denn sie haben ihr Abitur mit der Note 1,0 bestanden.

„Ich dachte eigentlich, dass solch eine Note unmöglich ist, die Freude war dann umso größer“, sagt Anna. Zugeflogen ist den beiden die 1,0 nicht: „Ich habe viel gelernt, besonders für Wirtschaft gab es einen dicken Ordner“, so die 18-Jährige. „Mir fiel zwar in der Schule vieles leicht, aber gerade mein Prüfungsfach Geschichte war mit viel Pauken verbunden“, ergänzt Julian. Einig sind sich die beiden, dass die gute Vorbereitung durch ihre Lehrer viel zu dem Erfolg beigetragen hat.

Ihre nächsten Schritte haben die Abiturienten bereits geplant: „Ich will in Kassel Maschinenbau studieren. Mir gefällt es Ideen zu entwickeln und umzusetzen“, sagt Julian.

Pläne für die Zukunft 

Fast wäre alles anders gekommen, denn eigentlich war Pilot sein Traumberuf: „Aber die Berufsaussichten waren zu schlecht. Es gibt zu viele Piloten.“ In seiner Freizeit kann der 18-Jährige zumindest gedanklich abheben, denn eines von Julians Hobbys ist der Bau von Modellflugzeugen.

Auch Anna will für das Studium in der Region bleiben: „Ich habe mich für Psychologie in Göttingen entschieden. Mit Biologie, Mathe und Englisch ist alles dabei, was mich interessiert.“ Später würde sie dann gerne in die Forschung gehen.

Bevor der Ernst des Lebens losgeht, will sie aber erst einmal all das nachholen, worauf sie in der Lernzeit verzichten musste: „Jetzt kann ich wieder Zeit mit meinen Freunden verbringen.“ Ansonsten lese sie viel, gerne schon Literatur, die sich mit Psychologie beschäftigt. „Aber auch Krimis“, sagt sie und lacht. Lesen tut auch Julian gern, ebenso hat es ihm der Sport angetan: „Ich spiele Tischtennis im Verein und mit meinen Freunden Fußball.“ Jetzt hätte er endlich wieder die Muße dafür. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.