Große Wieder-Eröffnung

Alter Charme und neue Attraktionen laden in den Erlebnispark Ziegenhagen ein

Feierlich: Mit viel Rauch und Konfetti eröffneten der neue Betreiber Christoph Nadermann, von links, Sheriff Fuzzy und Verpächter Axel Surup sowie das Witzenhäuser Kirschenköniginnenhaus am Samstag den Erlebnispark in Ziegenhagen.
+
Feierlich: Mit viel Rauch und Konfetti eröffneten der neue Betreiber Christoph Nadermann, von links, Sheriff Fuzzy und Verpächter Axel Surup sowie das Witzenhäuser Kirschenköniginnenhaus am Samstag den Erlebnispark in Ziegenhagen.

Großer Andrang herrschte am Samstag bei der feierlichen Wiedereröffnung des Erlebnisparks in Ziegenhagen. 200 Besucher konnten es kaum erwarten, dass der Park knapp zwei Jahre nach der Schließung seine Tore endlich wieder öffnet.

Witzenhausen - „Es ist enorm viel Arbeit gewesen“, sagte der neue Betreiber des Erlebnisparks Ziegenhagen, Christoph Nadermann, der bereits Anfang des Jahres zusammen mit seiner Frau Verena und einigen Helfern mit der Sanierung des Parks und mit der Instandsetzung der in die Jahre gekommenen Attraktionen begonnen hatte. „Obwohl wir eine tolle Truppe sind und alle ihr Bestes gegeben haben, mussten wir sogar die letzten beiden Nächte durcharbeiten und haben kein Auge zugemacht“, so Nadermann. Bis fünf Minuten vor der Öffnung habe man repariert und geputzt. „Und in zehn Minuten werden wir es wieder tun“, scherzte der 31-Jährige.

„Wir wissen, dass noch nicht alles rund läuft und das bitten wir zu entschuldigen“, sagte Nadermann. Die Wiedereröffnung eines Freizeitparks nach so langer Zeit sei schließlich ein Entwicklungsprozess und alles müsse sich erst mal einspielen. Immerhin habe man es geschafft, 90 Prozent der Attraktionen und Spielgeräte wieder einsatzbereit zu machen. Weil er aber einen Park anbieten wolle, der zu 100 Prozent den Nerv der Besucher trifft, kündigte er an, am Eröffnungstag allen Kindern eine Freikarte für einen späteren Besuch zu schenken.

Hoch hinaus: Das neue Kettenkarussell ist eine von aktuell zwei neuen Attraktionen im Erlebnispark. Zwei weitere sollen demnächst noch folgen.

„Familie Nadermann und ihr Team haben die Ärmel hochgekrempelt und allen Widrigkeiten zum Trotz etwas Großartiges geschaffen“, lobte Verpächter Axel Surup. Für ihn sei es eine Herzensangelegenheit gewesen, dass der Park nicht geschlossen bleibt. Umso glücklicher und erleichtert sei er, derart engagierte Nachfolger gefunden zu haben. „Herausgekommen ist ein schönes und interessantes Konzept aus Erhalt des Alten und einer künstlerischen und attraktiven Neugestaltung“, so Surup.

Witzenhausens Bürgermeister Daniel Herz nannte den Park „eine gute und wichtige Ergänzung“ für die touristischen Ziele der Stadt. „Es ist schön, dass Sie dieses Abenteuer eingehen“, sagte Landrat Stefan Reuß direkt an Christoph Nadermann gewandt. Gerade während der Corona-Pandemie sei dies eine besondere Herausforderung. Wenige Minuten später war es dann so weit, der Park öffnete seine Tore: „Das ist super hier“, strahlte der sechsjährige Nikolai, als er gerade zusammen mit seinem Vater zum ersten Mal den neuen Flugsimulator in Form einer riesigen Rakete ausprobiert hatte. Doch nicht nur die Kinder waren begeistert. „Ich finde es großartig, dass der Park jetzt wieder mit Leben gefüllt wird“, sagte Ralf Ehrenberg, der in unmittelbarer Nachbarschaft wohnt und selbst einen Großteil seiner Kindheit im Park verbracht hat. „Ich freue mich über die Möglichkeit, jetzt einfach wieder mit den Kindern ins Auto zu hüpfen und nicht mehr so weit zu fahren, um richtig Spaß zu haben“, sagte eine Besucherin aus Nieste. Und das werde sie in Zukunft sicher regelmäßig tun. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.