Frau aus Witzenhausen wurde misstrauisch

Anrufer gab sich als Enkel aus - Seniorin fiel nicht darauf rein

+
Enkeltrick am Telefon: Eine 84-Jährige aus Witzenhausen wurde misstrauisch. 

Eine 84-jährige Frau hat am Mittwoch in Witzenhausen einen Betrug mit dem Enkeltrick verhindert. Das berichtet die Polizei.

Der Anrufer redete am Mittwoch 30 Minuten am Telefon auf die alte Dame ein, bat um 6000 Euro für den Kauf eines Autos – weil ihr die Sache am Ende doch nicht geheuer war, legte die 84-jährige Frau aus Witzenhausen lieber auf. Wie Polizeisprecher Alexander Först mitteilt, verhinderte sie so, dass ein Betrüger mit dem „Enkeltrick“ Erfolg hatte. 

Der Anrufer hatte sich als „Enkel Andreas“ ausgegeben. Zwar hat die Seniorin einen Enkel dieses Namens, aber wie sich später herausstellte, war er nicht der Anrufer.

Tipps der Polizei

"Sollten Sie ähnliche Anrufe erhalten sollten Sie folgende Tipps beachten", empfiehlt Polizeisprecher Först:

  • Seien Sie misstrauisch, wenn sich Personen am Telefon als Verwandte oder Bekannte ausgeben, die Sie als solche nicht erkennen. Erfragen Sie beim Anrufer Dinge, die nur der richtige Verwandte/Bekannte wissen kann.
  • Geben Sie keine Details zu Ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.
  • Lassen Sie sich von einem Anrufer nicht drängen und unter Druck setzen. Vereinbaren Sie frühestens für den kommenden Tag einen Gesprächstermin und überprüfen Sie die Angaben.
  • Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen bei Familienangehörigen Rücksprache.
  • Lassen Sie sich vom Anrufer die Telefonnummer geben und überprüfen Sie diese mit bereits bekannten Nummern.
  • Rufen Sie die jeweilige Person unter der lange bekannten Nummer an und lassen Sie sich den Sachverhalt bestätigen.
  • Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.
  • Informieren Sie sofort die Polizei, wenn Ihnen eine Kontaktaufnahme verdächtig vorkommt per Notrufnummer 110 und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.