Auto im Gleisbett: Bahnstrecke zwei Stunden gesperrt

Foto: Roland Weihrauch/dpa

Witzenhausen. Weil ein Auto auf den Gleisen lag, war die Bahnstrecke Kassel-Göttingen in Witzenhausen am Sonntagabend zwei Stunden lang gesperrt.

Weil sie beim Einparken die Pedale ihres automatikbetriebenen Autos verwechselt hat, ist eine 76-Jährige am Sonntag um 17.30 Uhr am Nordbahnhof in Witzenhausen mit ihrem Wagen über den Bahnsteig ins Gleisbett gefahren. Laut Polizei entstand dabei am Auto der Witzenhäuserin Schaden in Höhe von 1000 Euro.

Zur Bergung des Fahrzeuges mit einem Kran, musste die Oberleitung der Bahnstrecke abgeschaltet werden, berichtet die Bundespolizei. Rund zwei Stunden war die Bahnstrecke gesperrt. Die Gesamtschadenshöhe muss noch ermittelt werden.

17 nachfolgende Züge hatten wegen des Unfalls jeweils rund 40 Minuten Verspätung, zwei sind komplett ausgefallen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines „Gefährlichen Eingriffs“ in den Bahnverkehr aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.