Sturm hinterließ Spuren im Werra-Meißner-Kreis

Bäume auf der Straße - ein Auto wird beschädigt

Witzenhausen. Der Sturm über Deutschland in der vergangenen Nacht hat auch im Werra-Meißner-Kreis Spuren hinterlassen, Bäume umgeworfen und dadurch einen Unfall herbeigeführt.

Wie ein Sprecher der Polizeidirektion Werra-Meißner mitteilte, traf es am Sonntagabend in erster Linie den Großraum Witzenhausen.

Gegen 22 Uhr lagen drei Bäume auf die Bundesstraße 80 zwischen Witzenhausen und dem Stadtteil Gertenbach. Eine 38 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel bremste ihren Wagen sofort ab, konnte aber nicht mehr vermeiden, dass er in einer Baumkrone beschädigt wurde. Die Frau blieb unverletzt, der Schaden am Pkw wird auf 2000 Euro geschätzt.

Auch zwischen den Witzenhäuser Stadtteilen Gertenbach und Albshausen sowie zwischen Ellerode und Berlepsch blockierten Bäume die Straßen. Durch die Straßenmeisterei und die Feuerwehr wurden die Strecken wieder freigeräumt. Und auch im Schlierbachswald südöstlich des Eschweger Stadtteils Oberdünzebach lagen mehrere Bäume quer über der Straße nach Weißenborn. Zudem wurde der Polizei ein Blitzeinschlag in die Stromoberleitung zwischen den Neu-Eichenberger Ortsteilen Berge und Hebenshausen mitgeteilt. (sff)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.