Velmeden

Betrunkener baut Unfall und flüchtet – Fahndung führt Polizei zu ihm

Die Polizei Hessisch Lichtenau ermittelt gegen einen 69-Jährigen aus Großalmerode wegen Trunkenheit am Steuer und Unfallflucht. (Symbolbild)
+
Die Polizei Hessisch Lichtenau ermittelt gegen einen 69-Jährigen aus Großalmerode wegen Trunkenheit am Steuer und Unfallflucht. (Symbolbild)

Ein Mann hat bei Velmeden (Werra-Meißner-Kreis) betrunken einen Unfall gebaut und ist danach geflüchtet. Die Polizei fahndete nach ihm.

Velmeden – Gegen einen 69 Jahre alten Mann ermittelt die Polizei wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht. Der Mann war, wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, am Dienstag (01.06.2021) kurz nach 12.00 Uhr auf der Straße von Velmeden in Richtung Walburg mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen.

Das Auto fuhr rund 200 Meter über den Grünstreifen und streifte zwei Leitpfosten, von denen einer gegen ein entgegenkommendes Auto geschleudert wurde, das von einer 44-Jährigen gesteuert wurde. Trotz der Kollision setzte der 69-Jährige seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Betrunkener baut Unfall und flüchtet – Polizei fahndet nach ihm

Zunächst fahndete die Polizei Hessisch Lichtenau an der durch das notierte Kennzeichen bekannten Halteradresse nach dem Flüchtigen, aber ohne Erfolg. Als die Beamten später noch mal im Bereich der Unfallstelle waren, kam ihnen der Gesuchte dort entgegen. Die Beamten hielten das Auto an und hegten bei der Kontrolle des Fahrers den Verdacht auf starken Alkoholgenuss. Das bestätigte sich dem Bericht zufolge mit einem positiven Atemalkoholtest im höheren Bereich.

Da der mutmaßliche Unfallverursacher im Beisein der Polizisten über Schmerzen im Bauchbereich klagte, wurde ein Rettungswagen geordert, mit dem der Mann in ein Krankenhaus gebracht wurde. Dort musste sich der 69-Jährige neben der ärztlichen Behandlung gleich auch einer Blutentnahme unterziehen.

Zuletzt wurde eine Person bei einem einem Unfall unter Alkoholeinfluss bei Meinhard-Frieda (Werra-Meißner-Kreis) leicht verletzt. (sff)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.