5000 Euro Schaden 

Brand auf Reiterhof in Witzenhausen: Zwei junge Frauen kommen vorsorglich ins Krankenhaus

+

Witzenhausen – Zwei junge Frauen sind mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung am Samstagnachmittag vorsorglich ins Witzenhäuser Krankenhaus gebracht worden.

Außerdem entstand bei dem Brand auf einem Reiterhof am Sande in Witzenhausen Schaden von rund 10 000 Euro.

Die Feuerwehr war um 15.30 Uhr alarmiert worden, weil es im rückwärtigen Bereich eines größeren Holzschuppens brannte. Die Flammen hatten sich an der Wand und der Eingangstür hochgefressen, schilderte Wehrführer Claus Demandt die Situation, als die Wehr mit rund 30 Einsatzkräften eingetroffen war. Das Feuer war dann bald gelöscht gewesen, von der Straße Am Sande war die Wasserversorgung über 100 Meter schnell hergestellt.

Den Schaden am Gebäude schätzte ein Polizeisprecher auf rund 5000 Euro, ungefähr in gleicher Höhe soll ein Inhaliergerät wert sein, von dem wahrscheinlich das Feuer ausging.

Über die Brandursache wurden von der Polizei noch keine Angaben gemacht, die Kriminalpolizei ermittele noch.

Am Sonntagvormittag war die Witzenhäuser Feuerwehr erneut mit rund 20 Mann im Einsatz. In einem Keller eines Hauses an der Sudetenstraße war Heizöl ausgelaufen.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.