Bürgerverein startet seinen Adventskalender

Der Bürgerverein Bau- und Wohnkultur startet seinen zweiten Adventskalender: Lutz Ziegler ist heute mit seiner Frau Anja auf einem Plakat im Schaufenster des Zukunftsbüros (Kirschstraße 16) zu sehen. Foto: Thöne

Witzenhausen. Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Schaufenster-Adventskalender in der Kirchstraße 16 in Witzenhausen.

„Wann ist Witzenhausen für die Menschen lebendig?“ - Mit dieser Frage beschäftigt sich der diesjährige Adventskalender des Bürgervereins zur Förderung der Bau- und Wohnkultur Witzenhausen. Bis Heiligabend wird nun im Schaufenster des Zukunftsbüros in der Kirchstraße 16 jeden Tag ein neues „Türchen“ enthüllt.

Lutz Ziegler aus Witzenhausen macht am heutigen Dienstag, den 1. Dezember, den Anfang. Auf dem Plakat im Schaufenster ist ein Foto von ihm und seiner Frau Anja zu sehen. Für den 57-Jährigen, der seit zwei Monaten Mitglied im Bürgerverein ist, ist die Kirschenstadt lebendig, wenn Bewegung in die leerstehenden Räume kommt. „Das ist schon ein Abenteuer hier. Man weiß nicht, wo die Reise letztendlich hingeht. Wird es noch mehr Leerstand geben oder kommt vielleicht die Wende?“, fragt er. Ziegler ist im Sommer wegen seiner Kinder von Hamburg nach Witzenhausen gezogen. „Das ist schon ein attraktiver Standort“, sagt er. Aber es gebe noheuch so viel zu tun. Deshalb war es für ihn von Anfang an klar, dass er sich im Bürgerverein engagieren möchte. Ziegler hofft, dass der Adventskalender viele Menschen zum Nachdenken bringt. „Wir wollen, dass sich die Menschen hier vor Ort Gedanken machen. Jeder, der am Schaufenster vorbeigeht, soll sich fragen, was man verändern könnte, um die Stadt attraktiver zu machen. Und wir hoffen natürlich auch, dass so viele Leute ins Gespräch kommen.“ (nit)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.