"Charly`s" Insolvenz: Sieben Mitarbeiterinnen betroffen

30, 50 und sogar 70 Prozent Rabatt: In den beiden Geschäften wird versucht, möglichst viel der restlichen Ware an den Käufer zu bringen. Foto: Demmer

Witzenhausen. Durch die Insolvenz der Kette "Charly`s Modetreff" und "Charly`s Floh" sind in Witzenhausen sieben Mitarbeiterinnen betroffen. Einen Sozialplan gibt es nicht.

Die Regale leeren sich rapide. Preisreduzierungen um bis zu 70 Prozent locken seit Ende vergangener Woche Kunden in „Charly’s Modetreff“ und „Charly’s Floh“ an der Ermschwerder Straße in Witzenhausen. Die beiden Geschäfte gehören zu 31 Filialen mit Bekleidung und Bastelbedarf des Fuldabrücker Unternehmers Karl „Charly“ Fernau, die in Insolvenz gegangen sind.

In Witzenhausen sind sieben Angestellte von der drohenden Schließung betroffen. Über die Insolvenz wurden sie im Februar unterrichtet, sagt eine Mitarbeiterin.

Laut der Insolvenzverwalterin, Rechtsanwältin Jutta Rüdlin in Melsungen, sagten Anfang April die beiden Hauptinteressenten, die einen Teil der Filialen übernehmen wollten, ab. „Weitere Interessenten für eine Gesamtlösung, das heißt eine Übernahme einer Vielzahl der Filialen, konnten nicht akquiriert werden.“

Vor einigen Tagen wurden die Mitarbeiterinnen darüber informiert, den Räumungsverkauf zu starten. „Die Verkäuferinnen erfahren es immer als letztes“, kommentiert dies eine Mitarbeiterin. Es könne sogar sein, dass noch neue Ware in die Filialen kommt, wenn andere Geschäfte früher geschlossen werden und der Bestand verteilt wird. Zu welchem Datum die Filialen in Witzenhausen geschlossen werden, sagte Rüdlin nicht. Momentan gebe es Gespräche mit zwei Interessenten für die beiden Ladengeschäfte.

Einen Sozialplan für die von der Arbeitslosigkeit bedrohten Mitarbeiterinnen gibt es nicht. „Im Unternehmen existiert kein Betriebsrat. Insofern wurde auch kein Sozialplan geschlossen“, so Rüdlin. (nde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.