Mindestens fünf Kandidaten

Daniel Herz tritt zur Bürgermeisterwahl in Witzenhausen an

Daniel Herz

Witzenhausen. Zur Bürgermeisterwahl am 24. September in Witzenhausen stehen mindestens fünf Kandidaten auf der Liste. Neu dabei ist Daniel Herz. 

Daniel Herz, 33-jähriger Kriminalbeamter, hat jetzt bekannt gegeben, dass er als überparteilicher Kandidat, unterstützt von den Freien Wählern (FWG), ins Rennen gehen wird.

Der Diplom-Verwaltungswirt stammt aus Witzenhausen und zog 2013, nach Ende seines Studiums, mit Frau und zwei Kindern zurück in die Kirschenstadt. Herz bezeichnet sich selbst als schon lange politisch interessierten Menschen, der jedoch nie zu einer Partei tendiert habe. Für die Freien Wähler stand er auf der Wahlliste zur Stadtverordnetenversammlung.

Aufgrund seines Interesses an Politik und Mitgestaltung sei Herz von der Vereinigung gefragt worden, ob er nicht kandidieren wolle, berichtet FWG-Stadtrat Waldemar Rescher. „Er ist glaubwürdig, interessiert und engagiert“, sagt er über den Kandidaten. Zudem sei er motiviert, zu gestalten. Den Schwerpunkt für den Wahlkampf und das mögliche Amt sieht Herz unter anderem in der Verbesserung der Infrastruktur und einer Annäherung von Kernstadt und Dörfern, etwa durch bessere ÖPNV-Anbindung. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.