Süß und saftig

Die ersten Witzenhäuser Kirschen sind reif

Manfred Feldmeier verkauft frische Witzenhäuser Kirschen
+
Manfred Feldmeier verkauft frische Witzenhäuser Kirschen

Seit 17 Jahren verkauft Manfred Feldmeier seine Kirschen vor den Toren seiner Plantage „Wolfgangs Obstgarten“ bei Unterrieden – Wolfgang hieß sein Vorgänger, den Namen hat Feldmeier behalten.

Witzenhausen - Endlich ist es auch in diesem Jahr soweit: Die ersten Früchte sind rot und reif. Manfred Feldmeier betreibt einen von vielen Ständen, die im Werra-Meißner-Kreis und über die Grenzen hinaus, die berühmten Witzenhäuser Kirschen anbieten. 6 Euro kostet bei ihm das Kilo Kirschen, außerdem hat er Produkte der Absatzgenossenschaft Unterrieden im Sortiment. (hbk)

Sie wollen mehr aus der Region erfahren? Dann testen Sie das ePaper der HNA zwei Wochen gratis. Sie sind eher an Neuigkeiten aus dem Raum Eschwege interessiert? Dann können Sie das ePaper-Angebot der Werra-Rundschau ebenfalls kostenlos testen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.