Zwischen Witzenhausen und Unterrieden

Straßensanierung: B 80 drei Wochen dicht

Witzenhausen. Die Bundesstraße B 80 wird zwischen dem Kreisverkehr in Witzenhausen und dem Abzweig nach Unterrieden wird von Montag, 12. Oktober, für etwa drei Wochen bis Ende Oktober gesperrt.

Der Autoverkehr wird über die Werrabrücke und Wendershausen umgeleitet, Lastwagen sollen großräumig ab Gertenbach über Ermschwerd, Witzenhausen und Wendershausen zur B 27 geführt werden. Wer nach Unterrieden will, kann aus Richtung Norden kommend die nördliche Ortseinfahrt noch benutzen, die Sperrung der B 80 Richtung Witzenhausen erfolgt erst nach dem Abzweig ins Dorf.

So verlaufen die Umleitungen. Klicken zum Vergrößern.

Der Grund für die Vollsperrung ist die Erneuerung der Straßendecke in diesem Bereich, teilt die Staßenbaubehörde Hessen Mobil jetzt mit. „Die Fahrbahnoberfläche weist in diesem Bereich gravierende Substanzmängel, Risse, Flickstellen und Spurrinnen auf“, teilt die Pressestelle mit. Auch könne der Fahrbahnaufbau dem aktuellen Verkehrsaufkommen nicht mehr standhalten und müsse verstärkt werden. Auf einer Länge von 400 Meter unterhalb des Weinberges soll daher die Asphaltschicht abgefräst und durch ein stabileres Asphaltbett ersetzt werden, das zudem über eine längere Lebensdauer verfügen soll. Insgesamt sollen die Bauarbeiten 300.000 Euro kosten, die der Bund zur Verfügung stellt.

Vorbereitung für Tankstelle

Wie Pressesprecherin Cornelia Höhl auf Anfrage bestätigte, sollen bei der Gelegenheit auch gleich alle Arbeiten erledigt werden, die zum Anschluss der nahe des Kreisels geplanten HEM-Tankstelle benötigt werden. Dazu gehören eine Aufweitung der Straßenbreite, damit eine Links-Abbiegerspur für die Tankstellenzufahrt geschaffen werden kann. Sie ist nötig, damit sich der Verkehr nicht bis zum Kreisel zurückstaut, wenn jemand auf die Tankstelle abbiegen will. „Für den Anschluss der fertig gestellten Tankstelle an die Straße muss die B 80 dann später nicht noch einmal voll gesperrt werden“, so Höhl.

Mittlerweile gibt es eine Baugenehmigung für die Tankstelle, alle bauordnungsrechtlichen Belange seien geklärt, sagt Bauamtsleiter Bernd Westermann. Der Tankstellenbetreiber habe mit Hessen Mobil einen Vertrag zur Kostenübernahme für die Arbeiten auf der B 80 geschlossen. Sobald dieser Vertrag der Stadt unterzeichnet vorliege und der Kaufpreis von 225.000 Euro überwiesen sei, könne die Baugenehmigung in die Tat umgesetzt werden. (fst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.