HNA-Pokale: Ehemalige und THW räumen ab

Das sind die Gewinner der HNA-Pokale: Die Sieger des Erntefest-Umzuges in Witzenhausen waren (von links) der Seniorenrat, die THW-Ortsgruppe Witzenhausen, die ehemaligen Ehrendamen und Fahnenträger, die Rübezahl-Apotheke und der ländliche Reitverein Gut Ellingerode. Den Sonderpreis erhielt Hajo Schröter, der seit 25 Jahren für den Festschmuck der Stadt sorgt. Redaktionsleiterin Friederike Steensen (ganz rechts) überreichte die Auszeichnungen. Erntefest-Präsident Axel Behnke (Dritter von rechts) moderierte gewohnt souverän durchs Programm. Foto: Bretzler

Witzenhausen. Hexen, Holzpferdchen und viele gut gelaunte Gäste tummelten sich am Montagvormittag im Festzelt. Traditionell stand die Vergabe der HNA-Pokale für die kreativsten Beiträge beim großen Umzug auf dem Programm.

In der Kategorie Festwagen belegte der THW-Ortsverband Witzenhausen den ersten Platz. Die Retter hatten ein Gefährt mit ihrer technischen Ausrüstung bestückt, ihr Motto war: „Wenn alle Dämme brechen, dann sind wir da!“

Auf dem zweiten Rang landete der dampfende Kessel der lustigen Hexen von der Rübezahl-Apotheke. Slogan hier: „Sind die Kassen noch so krank, brauen wir euch Zaubertrank!“ Drittplatzierter war der Seniorenrat mit einem kritischen Beitrag zum Fachärztemangel auf dem Land.

In der Kategorie Fußgruppen siegte die menschliche Achterbahn der ehemaligen Ehrendamen und Fahnenträger. Zweiter wurden nochmals die Hexen der Rübezahl-Apotheke, die mit einfallsreichen Kostümen und flotten Sprüchen überzeugt hatten. Rang drei ging an den Ländlichen Reitverein Gut Ellingerode, der mit Holzpferden im Festzug mitgalloppierte.

Den Sonderpreis erhielt in diesem Jahr „Mr. Erntefest“ Hajo Schröter, der seit 25 Jahren für den Festschmuck der Stadt verantwortlich zeichnet.

Freundschaft: Die Bürgermeisterin überreichte an die Abordnung aus Vignola eine Urkunde, um die seit 20 Jahren bestehende Partnerschaft zu würdigen. Von links Sabine Popp (Vorsitzende des Partnerschaftsvereins), Jaques Sagot (zweiter Vorsitzender Partnerschaftskomitee), Erio Ricchi (Vertreter der Stadt Vignola), Carla Piani (Vorsitzende Partnerschaftskomitee), Paola Bededetti (Übersetzerin), Angela Fischer und Sabine Jacobs (AG Sprecherin Vignola). Foto: Bretzler

Das Urteil fällte eine sechsköpfige Jury, bestehend aus Mitgliedern des Festausschusses Dohrenbach, des Heimat- und Festausschusses Neu-Eichenberg und des Erntefestausschusses Allendorf. Friederike Steensen, Leiterin der Witzenhäuser Redaktion, überreichte die Pokale und dankte den Teilnehmern für ihr Engagement.

Für Spaß im Festzelt sorgten auch die Preise der großen Tombola. Der katholische Pfarrer Hans-Jürgen Wenner gewann ein Skateboard mit der fetzigen Aufschrift „Last exit“, letzter Ausweg. Darauf angesprochen, dass man ihn künftig gern häufiger auf dem Sportgerät antreffen wolle, antwortete Wenner schlagfertig und mit Fingerzeig in Richtung Himmel: „Ich habe ja eine gute Versicherung!“

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.