Elfriede Persch war über 15 Jahre ehrenamtlich tätig

Silbernes Kronenkreuz und Blumen: Das bekam Elfriede Persch zum Abschied als Dank für ihre ehrenamtliche Arbeit im Altenhilfezentrum Haus Salem in Witzenhausen. Foto: nh

Witzenhausen. Nach über 15 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Altenzentrum Haus Salem in Witzenhausen wurde Elfriede Persch jetzt verabschiedet.

Zeit zu schenken - das ist oft das größte Geschenk. So dachte auch Elfriede Persch, als sie 1999 in Rente ging. Statt einfach in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen, kam Persch nun für weitere 15 Jahre als ehrenamtliche Mitarbeiterin wöchentlich für ein zwei Stunden ins Haus Salem in Witzenhausen und besuchte die Bewohner. Es waren ein bis zwei Stunden, in denen die Senioren zu einer kleinen gemütlichen Runde zusammenkamen und sich über die Neuigkeiten aus der Region und der Welt unterhielten oder Lieder zusammen sangen.

Häufig brachte Persch zu diesen besuchen einen bunten Strauß Blumen aus ihrem Garten mit. Mit diesem Strauß kam dann auch die Erinnerung an den eigenen Garten und die vielen schönen Momente die man erlebt hat, bei den alten Menschen zurück - Geschichten und Erinnerungen über die sich ausgetauscht wurde.

Jetzt, nach 15 Jahren, hieß es nun doch, sich von Elfriede Persch zu verabschieden und Danke zu sagen für die vielen schönen Stunden, die sie den Bewohnern geschenkt hat. Dies geschah dann auch gebührend mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken, Geschichten erzählen, Lieder singen und natürlich einem Strauß Blumen - diesmal aber vom Haus Salem für Frau Persch. Für die 15-jährige Tätigkeit als Ehrenamtliche wurde Persch zudem das silberne Kronenkreuz überreicht.

Der Abschied fällt nicht nur den Bewohnern schwer. „Mir wird was fehlen, der Dienstag gehörte halt immer dem Haus Salem“ sagte Elfriede Persch und ergänzte: „Die Nachmittage waren auch für mich eine Bereicherung und haben geholfen, mich fit zu halten“. Und tatsächlich: Die 80 Jahre sieht man Elfriede Persch nicht an.

Für ehrenamtliche Mitarbeiter bietet das Haus Salem ein weites Feld. Wer ein wenig Zeit übrig hat und sich ehrenamtlich engagieren möchte, ist im Evangelischen Altenhilfezentrum Haus Salem herzlich willkommen. Haus Salem informiert gern über die vielfältigen Möglichkeiten dort ehrenamtlich aktiv zu sein. (stk)

Kontakt: Tel. 0 55 42/5 03 63 80

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.