Tolle Stimmung trotz Wolkenbruch

Abschluss der Europäischen Jugendwoche auf Burg Ludwigstein mit Eurokirmes

+
Stimmungsvoll: Das Folkloreensemble „Gelmel“ aus dem belgischen Schoten war nicht zu beneiden, musste es seine stimmungsvolle Darbietung doch mittendrin wegen eines heftigen Wolkenbruchs unterbrechen.

Tolle Stimmung herrschte am Samstag auf Burg Ludwigstein, wo die 61. Europäische Jugendwoche mit der traditionellen Eurokirmes zu Ende ging.

Nachdem die Gruppen aus Kroatien, Belgien, Frankreich, den USA und Deutschland eine Woche zuvor bei bestem Wetter auf dem Witzenhäuser Marktplatz mit ihren Darbietungen begeistert hatten (wir berichteten), präsentierten sie nun noch einmal die Höhepunkte ihres Programms.

Dabei meinte es der Wettergott diesmal aber nicht so gut: Während die gastgebenden „Ludwigsteiner“ noch bei strahlendem Sonnenschein den Auftakt bestritten und für ihre temporeiche Darbietung viel Applaus ernteten, wurde der Auftritt der Gruppe „Gelmel“ aus dem belgischen Flandern von einem Wolkenbruch unterbrochen. Da die Außenbühne durch den Regen zu rutschig geworden war und die Gefahr bestand, dass sich die Akteure bei einer Fortsetzung dort verletzen könnten, wurde die Veranstaltung kurzerhand nach drinnen in den Meißnersaal verlegt.

Das alles tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Nachdem die Teilnehmer der Jugendwoche die durch den Umzug bedingte Pause zunächst dafür genutzt hatten, die Ergebnisse aus ihren Workshops zu präsentieren, an denen sie in den zurückliegenden Tagen teilgenommen hatten, kamen die verbliebenen Tanzgruppen zum Zuge.

Und auch wenn es im Saal sowohl für die Akteure als auch für die Zuschauer etwas beengter zuging als draußen, durften sich alle am Ende dennoch über eine gelungene Veranstaltung freuen. „Wir hatten eine wunderschöne Woche und haben wieder einmal viel voneinander gelernt“, hatte Michael Göbel, Vorsitzender des Arbeitskreises Europäische Jugendwoche, schon zu Beginn bei seiner Begrüßung ein positives Fazit gezogen – und daran konnte auch der Wolkenbruch während der Eurokirmes nichts ändern.

Eurokirmes auf Burg Ludwigstein: viele Besucher schauten sich Spektakel an

Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein
Eurokirmes 2019 auf Burg Ludwigstein © Per Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.