Er ist der Nachfolger

Dr. Stefan Winter übernimmt die Praxis von Burkhard Heilscher in Witzenhausen

Dr. Stefan Winter an seinem Schreibtisch in den frisch renovierten Praxisräumen, in denen morgen die Sprechstunden wieder beginnen.
+
Dr. Stefan Winter an seinem Schreibtisch in den frisch renovierten Praxisräumen, in denen morgen die Sprechstunden wieder beginnen.

Es geht weiter in der Praxis des im Dezember plötzlich gestorbenen Allgemeinmediziners Burkhard Heilscher in Witzenhausen. Mit Dr. Stefan Winter übernimmt ab morgen, 1. Juli, ein Arzt die Praxis an der Mündener Straße 6, der den Patienten nicht fremd sein dürfte.

Witzenhausen – Einen „Schreck“ habe er bekommen, denn er kannte seinen Kollegen und dessen Team, berichtet Winter, der im Rahmen seines Studiums bereits für einen Monat in der Praxis mitgearbeitet hat.

Der geborene Göttinger, der in Frankfurt aufgewachsen ist und zum Studium nebst Promotion in seine Geburtsstadt zurückkam, hat schon immer einen Draht zu Witzenhausen: Seine Großmutter lebte hier.

„Da mir das Großstadtleben nicht gefallen hat, bin ich einen Tag nach dem Abitur nach Witzenhausen gezogen“, berichtet der 41-Jährige, der nun mit Frau und zwei Kindern im Ortsteil Ziegenhagen lebt.

Direkt nach dem Studienabschluss konnte er sich erst einmal nicht vorstellen, in die Selbstständigkeit zu gehen und arbeitete bis Ende April daher in der internistischen Notaufnahme im Klinikum Werra-Meiner, Standort Eschwege. Dort absolvierte er auch eine Zusatzausbildung in klinischer Akut- und Notfallmedizin. Eine noch neue Zusatzausbildung, mit der er etliche Anfragen erhalten hatte, die Leitung einer Notaufnahme zu übernehmen.

Da war allerdings schon im Gange, dass Winter zumindest zeitweise in der Praxis von Heilscher, der zwei Tage vor Winters Prüfung starb, übernimmt. Für ihn war es eine „Ehrensache, dass der Betrieb weitergeht“, sagt der Mediziner. Das tat er dann auch – die ersten Monate parallel zur Tätigkeit in der Klinik, bis der Entschluss Stück für Stück reifte, die Praxis nebst Team zu übernehmen und die notwendige schriftliche Bewerbung an den Zulassungsausschuss der kassenärztlichen Vereinigung zu senden.

Neben den üblichen hausärztlichen Leistungen wird Winter Untersuchungen mit einem neuen Ultraschallgerät und auch Impfungen gegen das Coronavirus anbieten.

Öffnungszeiten und Kontakt: Montag bis Mittwoch und Freitag 8 bis 13 Uhr, Montag 16.30 bis 18.30 Uhr, Donnerstag 15.30 bis 18.30 Uhr, Tel. 0 55 42/20 11 (nde)

Sie wollen mehr aus der Region erfahren? Dann testen Sie das ePaper der HNA zwei Wochen gratis. Sie sind eher an Neuigkeiten aus dem Raum Eschwege interessiert? Dann können Sie das ePaper-Angebot der Werra-Rundschau ebenfalls kostenlos testen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.