Tischtennis-Bezirksoberliga

Ermschwerd patzt gegen Außenseiter Sebbeterode-Winterscheid

Rolf Gebhardt

Ermschwerd. Den enormen Widerstand eines abstiegsgefährdeten Gegners bekam der SV Ermschwerd im letzten Heimspiel dieser Saison in der Tischtennis-Bezirksoberliga zu spüren und unterlag gegen den TTC Sebbeterode-Winterscheid nach mehr als dreistündigem Kampf mit 6:9.

Die heimischen Zuschauer in Ermschwerd staunten am späten Samstagabend nicht schlecht, als ihre Mannschaft zunächst ganz wenig auf die Reihe bekam, in allen drei Doppeln das Nachsehen hatte und nach weiteren Schlappen in den Einzeln schon schier aussichtslos mit 2:7 in Rückstand geriet. „Der Gegner war tatsächlich motiviert bis in die Haarspitzen“, sagte SV-Kapitän Michael Tusch.

Eine Aufholjagd mit vier gewonnenen Spielen in Folge brachte dann noch eine Resultatsverbesserung zum 6:7-Zwischenstand. Dabei brachte Rolf Gebhardt das Kunststück fertig, gegen Christoph Ferreau nach einem 2:8-Rückstand im fünften Satz noch mit 12:10 zu gewinnen.

Punkte Ermschwerd: Gebhardt (2), Wiesendorf (1), Tusch (2), Müller (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.